Illustration Coronavirus

Corona-Virus in Bayern

Hier finden Sie Informationen zum Corona-Virus in Leichter Sprache.

Marke für gute leichte Sprache für Word

Dieser Text ist über die Krankheit:

Corona-Virus.

Manche Menschen sagen auch kurz: Corona.

So spricht man es aus: Ko – ro – na – wi – rus

Ein Virus ist ein sehr kleines Teilchen.

Ein Virus kann krank machen,

wenn es in den Körper

von einem Menschen gelangt.

Coronaviren

In diesem Text lesen Sie:

  • Wo gibt es das Virus
  • Wie erkennen Sie das Virus
  • Wie können Sie sich schützen
  • Wie können Sie andere Menschen schützen
  • Wo bekommen Sie mehr Informationen
Information Schild

In diesen Ländern gibt es das Corona-Virus

Das Corona-Virus kam als erstes

in dem Land China vor.

Jetzt gibt es diese Krankheit auf der ganzen Welt.

Weltkugel - Erde

Das Corona-Virus in Bayern

In allen Bundes-Ländern von Deutschland gibt es Menschen,

die das Corona-Virus haben.

Auch in Bayern.

In Bayern war der erste Fall von ganz Deutschland.

Sie möchten wissen:

In welchen Orten in Bayern

sind Menschen an dem Virus erkrankt?

Hier können Sie nach-sehen:

Übersichts-Karte zu Corona-Virus-Infektionen in Bayern

Und hier können Sie sehen

wie viele Menschen krank sind:

Fall-Zahlen in Deutschland und weltweit

Deutschland Karte

So erkennen Sie das Corona-Virus

Viele Krankheiten erkennt man

durch bestimmte Zeichen.

Zum Beispiel: Sie haben eine Erkältung.

Die Zeichen sind:

  • Husten
  • Schnupfen

Das schwere Wort für die Zeichen ist: Symptome.

So spricht man das Wort aus: Sümp – to – me

Frau niest einen Mann an

Wenn Sie das Corona-Virus haben,

können Sie diese Symptome haben:

  • Fieber
  • Husten
  • Atem-Beschwerden
  • Kurz-Atmigkeit
  • Laufende Nase
  • Hals-Schmerzen

Nicht alle Menschen mit dem Corona-Virus

haben die gleichen Symptome.

Manche Menschen fühlen sich nur müde.

Manche Menschen sind schwer krank.

Bei schweren Fällen können die Patienten

eine Lungen-Entzündung bekommen.

Oder es kommt zu einem Lungen-Versagen.

Das ist sehr gefährlich und kann zum Tod

von den Patienten führen.

Aber: Die schweren Fälle treffen vor allem

Menschen mit Vor-Erkrankungen.

Das bedeutet: Die Menschen waren schon davor krank.

Und sind deshalb schwach.

Dann ist das Corona-Virus sehr gefährlich.

Mann hat 40 Grad Fieber

Die Übertragung von Mensch zu Mensch

Das Corona-Virus kann von Mensch zu Mensch übertragen werden.

So können Sie sich anstecken:

Wenn Sie engen Kontakt zu Menschen mit dem Virus haben.

Zum Beispiel: Sie stehen neben einer Person,

die hustet oder niest.

Wenn die Person das Virus hat,

kann es über Tröpfchen auch in Ihren Körper gelangen.

Oder: Sie fassen eine Tür-Klinke an,

auf der sich das Virus befindet.

Dann fassen Sie sich an Ihr Auge

oder an Ihre Nase.

So kann das Virus auch in Ihren Körper kommen.

Frau niest einen Mann an

Manche Menschen haben die Krankheit

und wissen es nicht.

Auch bei diesen Menschen

können Sie sich anstecken.

Straßenschild mit Ausrufezeichen. Achtung!

So können Sie sich schützen

Sie möchten sich nicht mit dem Corona-Virus anstecken.

Das können Sie tun:

  • Waschen Sie Ihre Hände häufig und gründlich mit Seife.
    Mindestens 20 bis 30 Sekunden lang.
  • Wenn Sie Menschen begrüßen,
    verzichten Sie auf:
    Hände schütteln, umarmen, küssen.
  • Wenn Sie husten oder niesen müssen:
    Benutzen Sie jedes Taschen-Tuch nur ein Mal.
    Werfen Sie Taschen-Tücher in einen geschlossenen Mülleimer.
  • Husten und Niesen Sie nicht in Ihre Hände.
    Husten oder niesen Sie in Ihre Armbeuge.
  • Wenn Sie ungewaschene Hände haben:
    Berühren Sie nicht Ihr Gesicht.
  • Lüften Sie geschlossene Räume oft.
  • Halten Sie sich fern von großen Menschen-Mengen.
  • Treffen Sie sich nicht mit Menschen,
    die das Virus haben.

Die Regeln helfen auch:

Um eine Grippe zu vermeiden.

Um andere Menschen zu schützen.

Hände waschen mit Seife
In die Armbeuge niesen

Wenn Sie Corona haben: Das sollen Sie jetzt tun

Sie wissen jetzt:

So können Sie sich vor dem Virus schützen.

Vielleicht glauben Sie aber:

Ich habe das Virus.

Weil Sie Zeichen von der Krankheit bei sich sehen.

Dann gibt es wichtige Regeln:

Wie Sie sich verhalten sollen.

Regeln

Wenn Sie Zeichen von dem Virus bei sich beobachten,

rufen Sie diese Nummer an: 116 117.

Dort sagt man Ihnen wie Sie sich verhalten sollen.

Gehen Sie nicht in die Praxis

von Ihrem Hausarzt oder Ihrer Hausärztin.

Dort können Sie andere Menschen anstecken.

Oder Menschen mit der Krankheit stecken Sie an.

Frau telefoniert

Wenn Sie Kontakt hatten zu einer Person

mit dem Corona-Virus:

Rufen Sie sofort Ihr Gesundheits-Amt an.

Das Gesundheits-Amt finden Sie hier:

Gesundheits-Ämter in Bayern

Gesundheitsamt

Treffen Sie sich nicht mit anderen Menschen.

Nur wenn es unbedingt nötig ist.

Sie können andere Menschen mit dem Virus anstecken.

Bleiben Sie zuhause.

Straßenschild mit Ausrufezeichen. Achtung!

Es gibt Gebiete, die Risiko-Gebiete sind.

Zum Beispiel bestimmte Orte.

In den Orten gibt es viele Fälle von dem Virus.

Risiko bedeutet:

Es ist gefährlich, in die Gebiete zu reisen.

Weil man sich dort leicht anstecken kann.

Hier finden Sie die Risiko-Gebiete:

Risiko-Gebiete

Wenn Sie in einem Risiko-Gebiet waren.

Oder wenn Sie eine Person getroffen haben,

die in dem Gebiet war.

Und wenn Sie Symptome von dem Virus bei sich sehen.

Dann rufen Sie die Nummer 116 117 an.

Und rufen Sie das Gesundheitsamt an.

Frau telefoniert

Wann bemerken Sie: Dass Sie die Krankheit haben

Viele Fälle von dem Corona-Virus werden

nicht gleich erkannt.

Weil eine Person sich anstecken kann,

ohne es zu merken.

Manche Patienten fühlen sich nicht krank.

Aber: Sie tragen die Krankheit trotzdem schon einige Tage

in ihrem Körper.

Manchmal dauert es 2 Wochen

bis ein Patient Beschwerden hat.

Wie kann man das Corona-Virus von einer Grippe unterscheiden?

In den meisten Fällen

ist das Corona-Virus wie eine Grippe.

Das bedeutet: Die Menschen mit dem Virus

haben zum Beispiel Schnupfen oder Fieber.

Deshalb ist es schwer:

Sofort zu erkennen,

ob eine Person das Virus hat.

Damit man sicher sein kann,

muss die Person genauer untersucht werden.

Zum Beispiel in einem Krankenhaus.

Krankenhaus

So wird das Virus behandelt

Im Moment gibt es keine Medikamente

gegen das Corona-Virus.

Deshalb schauen die Ärzte:

Welche Symptome hat die Person.

Die Symptome können behandelt werden.

Medikamente

Gibt es einen Impf-Stoff gegen das Virus?

Gegen viele Krankheiten kann

man sich impfen lassen.

Die Impfung soll verhindern,

dass man die Krankheit bekommen kann.

Gegen das Corona-Virus gibt es noch keine Impfung.

Impfbuch und Spritze

Das Corona-Virus und Haus-Tiere

Vielleicht fragen Sie sich:

Kann das Virus zwischen einem Menschen

und seinem Haus-Tier übertragen werden.

Bisher ist keinFall bewiesen.

Aber: Es gibt Regeln für den Umgang

zwischen Mensch und Haus-Tier.

Damit keine Krankheiten zwischen Mensch

und Haus-Tier weiter-gegeben werden.

Hier können Sie die Regeln nachlesen:

Friedrich-Loeffler-Institut

Hund

Hier gibt es mehr Informationen zu dem Virus

Wenn Sie noch Fragen haben,

können Sie diese Nummer anrufen:

0 91 31 – 68 08 51 01

Information Schild

Tragen einer Maske gegen das Corona-Virus

Wenn Sie das Corona-Virus haben, können Sie andere Menschen schützen. Indem Sie eine Alltags-Maske tragen.

Mehr

5. Verordnung über Infektions-Schutz wegen Corona Regeln von der Regierung von Bayern

Der Text ist eine Übersetzung von der Fünften Bayerischen Infektions-Schutz-Maßnahmen-Verordnung in Leichte Sprache.

Mehr

Der Text ist erstellt und geprüft vom:

Büro für Leichte Sprache im CJD Erfurt.
Große Ackerhofsgasse 15
99084 Erfurt
Telefon: 03 61 – 65 88 66 87
leichte-sprache@cjd-erfurt.de
www.büro-für-leichte-sprache.de

CJD Logo.

Die Bilder sind von:

Büro für Leichte Sprache im CJD Erfurt

Eine Frau vom CJD in Erfurt malt ein Bild für die Internetseite.