Wort-Bild-Marke des Landesamts für Pflege
Eingang Landesamt für Pflege in Amberg

Veröffentlichungen

  • Das Bayerische Landespflegegeld

  • Antrag auf Landespflegegeld 2019

  • Begleitung von Pflegebedürftigen – Ein Ehrenamt für mich?

  • Hilfen für häuslich Pflegende – Angebote zur Unterstützung im Alltag

  • Selbstbestimmt leben in ambulant betreuten Wohngemeinschaften

Kontaktdaten der Abteilung „Landespflegegeld“

Bitte beachten Sie folgende Informationen zur Auszahlung des Bayerischen Landespflegegeldes:

  • Personen, die im Kalenderjahr 2018 erstmals Landespflegegeld für das Pflegegeldjahr 2017/2018 (01.10.2017-30.09.2018) beantragt und auch erhalten haben, erhalten die Folgezahlung für das Pflegegeldjahr 2018/2019 (1.10.2018-30.09.2019) ab Oktober 2019.
  • Personen, die im Kalenderjahr 2018 erstmals Landespflegegeld für das Pflegegeldjahr 2017/2018 (01.10.2017-30.09.2018) beantragt haben, das Geld aber erst im Kalenderjahr 2019 ausbezahlt bekommen haben, erhalten die Folgezahlung für das Pflegegeldjahr 2018/2019 (1.10.2018-30.09.2019) Anfang des Kalenderjahres 2020, da das Landespflegegeld als jährliche Zahlung ausgestaltet ist.
  • Personen, die im Kalenderjahr 2019 erstmals Landespflegegeld für das Pflegegeldjahr 2018/2019 (1.10.2018-30.09.2019) beantragt haben, erhalten die erste Zahlung ab Oktober 2019.

Von der Idee zum Landesamt

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bayerischen Landesamts für Pflege

    Das Landesamt wächst: Im Endausbau sollen 350 Mitarbeiter beschäftigt sein.

    Mehr
  • Bayerns Pflegeministerin Melanie Huml und Finanzminister Albert Füracker übergeben den Schlüssel zum Landesamt für Pflege an seinen Präsidenten Dr. Dr. Markus Schick.

    Eröffnung am 20. September 2018: Bayerns Pflegeministerin Melanie Huml und Finanzminister Alber Füracker übergeben den Schlüssel zum Landesamt für Pflege an seinen Präsidenten Dr. Dr. Markus Schick.

    Mehr
  • Eröffnung am 20. September 2018: Zum Abschluss der feierlichen Stunde gaben die Vertreter der katholischen und evangelischen Kirche ihren Segen.

    Eröffnung am 20. September 2018: Zum Abschluss der feierlichen Stunde gaben die Vertreter der katholischen und evangelischen Kirche ihren Segen.

    Mehr
  • soeder_haelt_regierungserklaerung

    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, hielt am 18. April 2018 seine erste Regierungserklärung im Bayerischen Landtag und skizzierte die Schaffung eines Landesamtes für Pflege.

    Mehr
  • Pflegeministerin Huml und Finanzminister Füracker stellen am 4. Mai 2018 in Amberg die Pläne für das neue Landesamt für Pflege vor.

    Mehr
  • Baustelle Pläne Landesamt für Pflege

    Präsident Dr. Dr. Schick besichtigt die Umbauarbeiten im neuen Landesamt für Pflege in Amberg.

    Mehr

Aufgaben des Landesamtes für Pflege

Das Bayerische Landesamt für Pflege bündelt Aufgaben, die bisher auf verschiedene Stellen verteilt waren. Auch neue und wachsende Aufgaben werden zentral im Landesamt wahrgenommen. So kommt die Hilfe bei den zu pflegenden Menschen und ihren Angehörigen künftig besser an.

Das Landesamt wird schrittweise aufgebaut. Als künftige Aufgabenschwerpunkte sind geplant:

  • Vollzug des Bayerischen Landespflegegeldgesetzes (BayLPflGG)
  • Abwicklung von Förderverfahren z.B. mit Investitionskostenförderung in Kurzzeit- und Langzeitpflegeplätze, Förderrichtlinie Pflege (WoLeRaF)
  • Bearbeitung des Hebammenbonus
  • Förderung und Koordinierung der Hospiz- und Palliativversorgung
  • Umsetzung der Bayerischen Demenzstrategie mit Demenzagentur und Demenzfond
  • Projektförderung in der Pflegewissenschaft und -forschung
  • Aus-, Fort- und Weiterbildung in der Pflege, Fachkräftegewinnung
  • Ethik in der Pflege
  • Qualitätssicherung

Anfahrt zum Landesamt für Pflege

Bitte beachten Sie bei der Fahrt zum Landesamt in Ihrem Navigationsgerät die Adresse Köferinger Straße 3 einzugeben.

Kontakt zum Landesamt für Pflege

Stellenangebote

Derzeit sind keine Stellen ausgeschrieben.

Stellenangebote des Landesamtes für Pflege

Lebenslauf von Dr. Dr. Markus Schick

  • 1989 – 1994:
    Wissenschaftliche Tätigkeit an der Universitäts-Frauenklinik Ulm und im Bereich Veterinärwesen
  • 1994 – 1995:
    Amtstierärztlicher Dienst Baden-Württemberg
  • 1995 – 2000:
    Tätigkeit im Bereich gesundheitlicher Verbraucherschutz in mehreren Landratsämtern
  • 2000 – 2001:
    Referent im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit
  • 2001 – 2002:
    Stellvertretender Referatsleiter im Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz, Referat „Öffentlicher Veterinärdienst, Tierarzneimittel“
  • 2002 – 2003:
    Vertretung des Freistaates Bayern bei der EU in Brüssel, stellvertretende Leitung des Referates für Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz
  • 2003 – 2008:
    Vertretung des Freistaates Bayern bei der EU in Brüssel, Leitung des Referates für Umwelt und Gesundheit, Ministerialrat
  • 2008 – 2018:
    Vizepräsident des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
  • 2018:
    Präsident des Bayerischen Landesamtes für Pflege

Impressum      Datenschutz

Die Organisation der Pflege in all ihrer Vielfalt ist eine anspruchsvolle Zukunftsaufgabe. Wir wollen Brücken schaffen zwischen der familiär häuslichen Pflege und der Unterstützung durch Pflegeeinrichtungen oder ambulante Pflegedienste.
Dr. Dr. Markus Schick, Präsident des Landesamtes für Pflege

Kurzvorstellung von Herrn Dr. Dr. Schick

Nach wissenschaftlicher Tätigkeit an der Universität Ulm und praktischer tierärztlicher Tätigkeit war Herr Dr. Dr. Schick bis zu einem Wechsel in das damalige Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit an drei Landratsämtern in Bayern im Bereich Verbraucherschutz tätig. Ab 2002 vertrat er dann sechs Jahre lang in der bayerischen Vertretung des Freistaats in Brüssel die Belange des Staatsministeriums für Gesundheit, Ernährung und Verbraucherschutz und des späteren Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit bei der Europäischen Union. Seit 2008 war er Vizepräsident des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit. Besonders prägend war für ihn die Zeit in Brüssel bei der Europäischen Union. Ende April 2018 hat Herr. Dr. Dr. Schick die Leitung des Aufbaustabs für das Landesamt für Pflege übernommen.

Seine erste Aufgabe wird die Übernahme des Landespflegegeldes und des Hebammenbonus sein. 2019 folgen zahlreiche pflegefachliche Themen wie Hospiz- und Palliativversorgung, die Demenzstrategie mit einem Demenzfond und einer Demenzagentur, pflegewissenschaftliche Projekte, Pflegeforschung, Fragen der Aus-, Fort- und Weiterbildung, Gewinnung von In- und Ausländischen Pflegekräften, Ethik in der Pflege. Die Umsetzung des Bayerischen Pflegepakets mit der Förderung des Ausbaus der Pflegeinfrastruktur mit jährlich tausend stationären Pflegeplätzen und 500 Kurzzeitpflegeplätzen.

In seinem Leben und seiner Arbeit folgt er dem Motto: „Das Leben ist die Summe unserer Entscheidungen und wir haben jeden Tag die Möglichkeit uns neu zu entscheiden.“.