Ministerium Besprechung von drei Personen

Stellenausschreibung: Personenkraftwagenfahrerin/ Personenkraftwagenfahrer (m/w/d)

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Dienstsitz München eine Personenkraftwagenfahrerin/einen Personenkraftwagenfahrer. Die Anstellung erfolgt zunächst für zwei Jahre befristet, soweit nicht bereits ein Beschäftigungsverhältnis zum Freistaat Bayern besteht.

Ihre Aufgaben

  • Fahrten mit dem Dienst-Pkw, teilweise auch an Wochenenden und/oder Feiertagen, teils mit Be- und Entladetätigkeiten,
  • Durchführung des Postaustausches mit anderen Behörden,
  • Pflege des Fuhrparks,
  • Beauftragung von Reparaturen und Wartungsarbeiten im Einvernehmen mit der Fahrdienstleitung,
  • Mitarbeit in anderen zentralen Aufgabenbereichen während der Wartezeiten.

Ihr Profil

  • eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur Berufskraftfahrer/in oder in einem artverwandten technischen Bereich,
  • den Führerschein der Klasse B,
  • einschlägige Berufserfahrungen im Bereich der Personenbeförderung,
  • eine sichere und umsichtige Fahrweise,
  • absolute Zuverlässigkeit, Vertrauenswürdigkeit und Verschwiegenheit,
  • freundliches Auftreten, gute Umgangsformen und ein gepflegtes Äußeres,
  • ein hohes Maß an Belastbarkeit, Flexibilität und Akzeptanz unregelmäßiger Arbeitszeiten und Bereitschaft zu Arbeit mit verlängerter Tages- und Wochenarbeitszeit (auch nachts und an Wochenenden),
  • gute Orts- und Behördenkenntnisse,
  • körperliche Belastbarkeit (Heben und Tragen von Gewichten bis zu 20 kg)

Wir bieten

  • Vergütung für Tarifbeschäftigte nach den Regelungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und des Tarifvertrags über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L),
  • die üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes,
  • eine Zulage für die Tätigkeit an einer obersten Landesbehörde.

Teilzeitfähigkeit

Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist.

Erbetene Bewerbungsunterlagen

Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen – möglichst per E-Mail. Übersenden Sie per E-Mail nur 1 Dokument mit höchstens 5 MB und per Post nur Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Weitere ergänzende Angaben

Schwerbehinderte Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.
Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht.

Bewerbungsschluss

21. Dezember 2018

Datenschutz

Hinweise zum Datenschutz nach Art. 13 und 14 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die die erforderlichen Informationen hinsichtlich der Verarbeitung der an uns gerichteten Bewerbungsdaten enthalten, sind auf unserer Datenschutzseite abrufbar.

Kontakt