Ministerium Besprechung von drei Personen

Stellenausschreibung: Projektmanager (m/w/d) der vglb. 3. Qualifikationsebene für das Referat K3 „Öffentlichkeitsarbeit, Soziale Medien“

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit, Pflege und Prävention (StMGP) sucht für das Referat K3 „Öffentlichkeitsarbeit, Soziale Medien“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristete Projektmanager (m/w/d) der vglb. 3. Qualifikationsebene für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit.

Ihre Aufgaben

  • Entwicklung und Umsetzung einer Kommunikationsstrategie für den Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD)
  • Entwicklung und Umsetzung integrierter Kommunikationsmaßnahmen, insbesondere Kampagnen, zu den Themen „Imagebildung ÖGD“ und „Gewinnung qualifizierten Personals für den ÖGD“, insbesondere der Themen-, Veranstaltungs- sowie Mediakonzeption und -planung
  • Einbindung einer bundesweiten Kampagne in die Kommunikation und Unterstützung der zuständigen Fachabteilung bei der Umsetzung der gemeinsamen Kampagne in Bayern
  • Vollständiges Projektmanagement, insbesondere Vorbereitung und Durchführung aller öffentlichkeitswirksamen (Teil-)Projekte in Zusammenarbeit mit der zuständigen Fachabteilung und externen Dienstleistern
  • Koordination evtl. fachübergreifender öffentlichkeitswirksamer Projekte
  • Koordination und Steuerung externer Dienstleister
  • Mitarbeit bei der Durchführung von Vergabeverfahren
  • Erstellung von Berichten und Vermerken

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Diplom-FH) im Bereich Medien oder der Kommunikationswissenschaften
  • Umfassende Erfahrung bzw. Kenntnis in der Planung, Steuerung und Umsetzung von Kampagnen, idealerweise in den Bereichen „Gesundheit“ und „Human Ressources“
  • Hohe Kompetenz in den Bereichen Projektmanagement und Strategieentwicklung
  • Von Vorteil: einschlägige Berufserfahrung in einer Agentur
  • Wünschenswert: Verwaltungserfahrung und Erfahrung im Haushalts- und Vergaberecht
  • Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen anderer Fachrichtungen
  • Sicherheit und Prägnanz im mündlichen und schriftlichem Ausdruck
  • Verhandlungsgeschick, Freundlichkeit und überzeugendes Auftreten
  • Souveränität und Sensibilität im Umgang mit Vertretern von Politik, Wirtschaft und Verbänden
  • Kritikfähigkeit sowie ausgewogenes Urteilsvermögen
  • Belastbarkeit und Eigeninitiative sowie Bereitschaft und Fähigkeit zu selbständiger und eigenverantwortlicher Bearbeitung komplexer Sachverhalte
  •  Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zur schnellen Einarbeitung in unterschiedliche Aufgabenstellungen

Wir bieten

  • Eine verantwortungsvolle, gesellschaftlich bedeutsame, vielseitige und interessante Beschäftigung mit Freiraum für Eigeninitiative in einem engagierten und kollegialen Team mit Fortbildungsmöglichkeiten sowie guten beruflichen Perspektiven
  • Eine Einstellung in einem bis 31.12.2025 befristeten Arbeitsverhältnis
  • Eine Eingruppierung in Abhängigkeit von der persönlichen Qualifikation in Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
  • Die üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes inklusive Jahressonderzahlung
  •  Eine Pflichtversicherung in einer betrieblichen Altersversorgung bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder
  • Eine Zulage für die Tätigkeit an einer obersten Landesbehörde
  • Ein vielseitiges Gesundheitsförderungsangebot
  • Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch orts- und zeitflexibles Arbeiten

Beschäftigungsort

München oder Nürnberg

Teilzeitfähigkeit

Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist.

Bewerbungsunterlagen

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Studienzeugnisse) übersenden Sie bitte möglichst per E-Mail an die nachfolgende Adresse. Übersenden Sie per E-Mail nur ein Dokument (pdf-Format) mit höchstens 5 MB und per Post nur Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Weitere ergänzende Angaben

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern werden insbesondere Frauen zu einer Bewerbung ermutigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht.

Kennziffer der Ausschreibung

Z1-A0302-2024/23

Voraussichtlicher Besetzungstermin

baldmöglichst

Bewerbungsschluss

20. Mai 2024

Kontakt