Ministerium Besprechung von drei Personen

Stellenausschreibung: Sachbearbeiter (m/w/d) für das Referat 16 „Gesundheits- und Pflegewirtschaft“

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit, Pflege und Prävention sucht für den Dienstsitz Nürnberg oder München zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Referat 16 „Gesundheits- und Pflegewirtschaft“ einen Sachbearbeiter (m/w/d) der 3. Qualifikationsebene.

Ihre Aufgaben

  • Förderung der Gesundheits- und Pflegewirtschaft zur Stärkung des Gesundheits- und Pflegestandorts Bayern
  • Auswertung von Tagungen und Analysen von Studien zur Gesundheits- und Pflegewirtschaft (zum Beispiel SEE-Impact-Studie zur bayerischen GPflWi) sowie Aufbereitung der Ergebnisse für die politische Spitze oder relevante Stakeholder
  • Mitwirkung in Bund-/Ländergremien zur Gesundheits- und Pflegewirtschaft (zum Beispiel Bund-/Länderarbeitsgemeinschaft Gesundheitswirtschaft im BMWK)
  • vollumfassende Terminvorbereitungen der politischen Spitze im Kontext der Gesundheits- und Pflegewirtschaft (zum Beispiel Besuche der Staatsministerin in Unternehmungen und Staatsministerin-Austausch mit Verbänden der GPflWi)
  • Haushaltsführung im Referat einschl. Förderung über nationale und EU-Programme
  • Präsenz und aktive Mitwirkung auf internationalen Gesundheits- und Pflegemessen sowie Gesundheits- und Pflegekongressen

Unsere Anforderungen

  • Qualifikation für Ämter der 3. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn „Verwaltung und Finanzen“ mit dem fachlichen Schwerpunkt „Nichttechnischer Verwaltungsdienst“ oder mit einer allgemeinen Hochschulreife und einem Bachelor-Abschluss in Gesundheitswissenschaften, Gesundheitsökonomie oder Wirtschaftswissenschaften
  • wünschenswert sind gründliche Fachkenntnisse in der GPflWi, möglichst aus einer praktischen Erfahrung
  • Verwaltungserfahrung
  • Interesse an konzeptionellen und koordinierenden Aufgaben
  • gewandte Ausdrucksweise in Wort und Schrift
  • sichere Englischkenntnisse
  • Aufgeschlossenheit für interdisziplinäres Arbeiten und zum fachübergreifenden Einsatz, unter anderem in der Öffentlichkeitsarbeit
  • selbständige, eigenverantwortliche Bearbeitung komplexer Sachverhalte
  • Fähigkeit zu strategischem Denken und Denken in ökonomischen Zusammenhängen
  • Kontaktfreude, Verhandlungsgeschick und Bereitschaft zum öffentlichen Auftreten
  • gute Kenntnisse in den gängigen DV-Anwendungen in einer modernen Verwaltung
  • hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Flexibilität
  • Organisationstalent mit Freude am selbstständigen Arbeiten und Leistungsbereitschaft gegenüber neuen Herausforderungen
  • Flexibilität, Kommunikationsfreude und Teamfähigkeit
  • Kenntnisse im Haushalts- und Zuwendungsrecht

Gesucht werden verantwortungsbewusste, flexible und belastbare Personen, die selbstständiges und strukturiertes Arbeiten gewohnt und an einem abwechslungsreichen Aufgabenbereich interessiert sind.

Unser Angebot

  • Eine Übernahme im Beamtenverhältnis ist bis zur Besoldungsgruppe A 11 möglich.
  • Es handelt sich um eine verantwortungsvolle, vielseitige und interessante Beschäftigung mit Freiraum für Eigeninitiative in einem engagierten und kollegialen Team mit Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • Es werden die üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes und eine Jahressonderzahlung gewährt.
  • Ferner erhalten Sie eine Zulage für die Tätigkeit an einer obersten Landesbehörde, ein vielseitiges Gesundheitsförderungsangebot und die Möglichkeit für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch orts- und zeitflexibles Arbeiten.

Beschäftigungsort

München oder Nürnberg

Fachlaufbahn

„Verwaltung und Finanzen“

Teilzeitfähigkeit

Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist.

Kennziffer der Ausschreibung

Z1-A0302-2024/18

Erbetene Bewerbungsunterlagen

Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer – möglichst per E-Mail. Hinweis: Übersenden Sie per E-Mail nur ein Dokument mit höchstens 5 MB und per Post nur Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Weitere ergänzende Angaben

Schwerbehinderte Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht.

Voraussichtlicher Besetzungstermin

baldmöglichst

Bewerbungsschluss

25. April 2024

Kontakt

Wenden Sie sich bitte