Ministerium Besprechung von drei Personen

Stellenausschreibung: Sachbearbeiter (m/w/d) der 3. Qualifikationsebene im Referat ``Landespflegegeld, Landesamt für Pflege``

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Referat „Landespflegegeld, Landesamt für Pflege“ einen Sachbearbeiter (m/w/d).

Ihre Aufgaben

  • Erarbeitung von Stellungnahmen, Berichten und Schreiben u.a. für die Referats- und Abteilungsleitung, die Spitze des Hauses sowie den Bayerischen Landtag,
  • Erstellung von Konzepten und Entscheidungsvorschlägen,
  • fachliche Vorbereitung von Terminen der Spitze des Hauses einschließlich des Abfassens von Redebeiträgen / Reden,
  • Bearbeitung von sozialrechtlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit dem künftigen BayLPflGG
  • Haushaltsangelegenheiten des Referats und
  • Bearbeitung von Eingaben und Bürgeranfragen.

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium als Diplomverwaltungswirt/in (FH) der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen oder vergleichbare Qualifikation,
  • Fundierte Kenntnisse im Haushaltsrecht; Kenntnisse im Zuwendungsrecht und Beihilferecht sind wünschenswert,
  • schnelle, gründliche Arbeitsweise,
  • Organisationsgeschick,
  • hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität,
  • Sozialkompetenz, Kommunikationsfähigkeit und Teamgeist,
  • gute Kenntnisse in MS-Office und
  • Bereitschaft zu Dienstreisen u.a. zum künftigen Landesamt für Pflege in Amberg.

Wir bieten

  • Eine verantwortungsvolle, vielseitige und interessante Beschäftigung in einem engagierten und kollegialen Team mit regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • die üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes,
  • eine Zulage für die Tätigkeit an einer Obersten Landesbehörde.

Die Einstellung/Übernahme ist bis zur Besoldungsgruppe A 11 möglich. Entwicklungsmöglichkeiten sind vorhanden.

Beschäftigungsort

Nürnberg

Teilzeitfähigkeit

Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist.

Erbetene Bewerbungsunterlagen

Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer – möglichst per E-Mail.
Hinweis: Übersenden Sie per E-Mail nur 1 Dokument mit höchstens 5 MB und per Post nur Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Weitere ergänzende Angaben

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.

Voraussichtlicher Besetzungstermin

baldmöglich

Bewerbungsschluss

21. September 2018

Kennziffer der Ausschreibung

A0302-2018/41

Kontakt