Ministerium Besprechung von drei Personen

Stellenausschreibung: Jurist (m/w/d)

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege mit Standorten in Nürnberg und München trägt Verantwortung für das gesamte Gesundheitswesen in Bayern. Dazu gehören die Bereiche Humangesundheit, gesetzliche Kranken- und soziale Pflegeversicherung, Krankenhaus- und Arzneimittel-wesen, pflegerische Versorgung und Hospizwesen.

Sollten Sie das Zweite Juristische Staatsexamen mit einem besonders guten Ergebnis abgeschlossen haben, steht Ihnen die Möglichkeit offen, als Referentin bzw. Referent bei uns zu beginnen. In dieser Funktion arbeiten Sie in einem speziellen Aufgabenbereich eigenverantwortlich und das für die gesamte Landesebene. Zu den typischen Aufgaben zählen die Mitarbeit an Gesetzesvorhaben, die Beantwortung von Anfragen aus der Mitte des Landtags, aber auch die konzeptionelle Projektarbeit. Sie beantworten Rechtsfragen nachgeordneter Behörden und beraten die politische Spitze. Jenseits klassischer juristischer Aufgabenfelder bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit, spezielle Bereiche wie die Öffentlichkeits- und Pressearbeit oder das Personalwesen kennenzulernen.

Die Einstellungsmöglichkeiten für Juristinnen und Juristen richten sich nach den verfügbaren freien Stellen. Feste Einstellungstermine sind daher nicht vorgegeben. Basis für die Personalgewinnung sind die aktuell vorliegenden Initiativbewerbungen und das Leistungsprinzip.

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften,
  • Zweites Juristisches Staatsexamen, das mindestens mit 7,5 Punkten abgeschlossen wurde,
    Hinweis:
    Bei Absolventen, die die Zweite Juristische Staatsprüfung in einem anderen Bundesland absolviert haben, findet eine Notenumrechnung statt. Hierbei wird lediglich die Gewichtung der schriftlichen und mündlichen Prüfungsleistungen entsprechend den bayerischen Regelungen nachvollzogen.
  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedsstaates der EU oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR),
  • Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen anderer Fachrichtungen (wie etwa Mediziner),
  • schnelle, gründliche Arbeitsweise,
  • sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit,
  • Belastbarkeit, hohe Einsatzbereitschaft und Flexibilität,
  • Aufgeschlossenheit, Entscheidungsfreude, Sozialkompetenz, Kommunikationsfähigkeit und Teamgeist.

Wir bieten

  • eine verantwortungsvolle und interessante Beschäftigung an einer obersten Landesbehörde in einem engagierten, kollegialen Team, die üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes sowie eine Zulage für die Tätigkeit an einer obersten Landesbehörde,
  • gute, leistungsbezogene Aufstiegschancen,
  • gleitende Arbeitszeit, Teilzeitbeschäftigung, flexible und mobile Arbeits- und Einsatzmöglichkeiten,
  • attraktive Fortbildungsmöglichkeiten,
  • die Möglichkeit zu selbständigem Arbeiten und zur aktiven Mitgestaltung einer modernen Gesundheitsverwaltung.

Kontaktieren Sie uns bei Interesse, gerne besprechen wir dann die Einzelheiten.

Ihr Ansprechpartner

Herr Scheibl (089/540233-611)

Richten Sie Ihre Bewerbung an:

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege
Referat Z1
Haidenauplatz 1
81667 München
Personal-StMGP@stmgp.bayern.de

Übersenden Sie per E-Mail nur ein Dokument, höchstens 10 MB bzw. per Post nur Kopien, da Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Kontakt