Ministerium Besprechung von drei Personen

Stellenausschreibung: Referent (m/w/d) als Prüfer für Informationstechnik, Informationssicherheit und Datenschutz für das Referat LPrA3 „Trägerübergreifende Prüfaufgaben“

Im Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege ist in der Abteilung 8 „Digitalisierung, Innovation, Landesprüfungsamt für Sozialversicherung“ im Referat LPrA3 „Trägerübergreifende Prüfaufgaben“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Referent (m/w/d) der 4. Qualifikationsebene als Prüfer für Informationstechnik, Informationssicherheit und Datenschutz zu besetzen.

Ihre Aufgabenbereiche

  • Prüfung der Geschäfts-, Betriebs- und Rechnungsführung von Sozialversicherungsträgern (Renten-, Unfall-, Kranken-/Pflegeversicherungsträger, Verbände, Kassen(zahn)ärztliche Vereinigung, Medizinischer Dienst, Arbeitsgemeinschaften), soweit sie der Rechtsaufsicht des Freistaates Bayern unterstehen
  • Beteiligung an überregionalen Prüfungen in Kooperation mit den Prüfdiensten des Bundes und der Länder
  • Beratung der o. g. Versicherungsträger und Verbände in Fragen der IT-Organisation und IT-Sicherheit

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium in der Informatik oder vergleichbare Qualifikation oder erfolgreich bestandene Qualifikationsprüfung für Ämter der 4. Qualifikationsebene der Fachlaufbahnen „Verwaltung und Finanzen“ oder „Naturwissenschaft und Technik“, mit fundierter Zusatzqualifikation im Bereich der IT
  • Berufserfahrung in mindestens einem der Bereiche Informationstechnik, Informations-sicherheit oder Datenschutz und die Bereitschaft, sich in die jeweils anderen Bereiche einzuarbeiten
  • Grundkenntnisse zum BSI IT-Grundschutz
  • Kenntnisse der DSGVO
  • Gute Kenntnisse in Standard-Software-Anwendungen sowie Verständnis für Informationstechnologische Anwendungen
  • Bereitschaft, sich in den genannten Bereichen regelmäßig weiterzubilden
  • Organisationstalent mit Freude am selbstständigen Arbeiten
  • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen in der Woche innerhalb und außerhalb Bayerns
  • Aufgeschlossenheit und Leistungsbereitschaft gegenüber neuen Herausforderungen
  • freundliches, überzeugendes und dienstleistungsorientiertes Auftreten
  • Flexibilität, Kommunikationsfreude und Teamfähigkeit

Wir bieten

  • eine verantwortungsvolle, vielseitige und interessante Beschäftigung mit Freiraum für Eigeninitiative in einem engagierten und kollegialen Team mit Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • die üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes
  • eine Bezahlung bis zur Besoldungsgruppe A 14 nach dem Bayerischen Besoldungsgesetz (BayBesG); eine höhere Besoldungsgruppe bedarf einer Abklärung im Einzelfall
  • eine Zulage für die Tätigkeit an einer obersten Landesbehörde
  • ein vielseitiges Gesundheitsförderungsangebot
  • die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch orts- und zeitflexibles Arbeiten

Ausschreibende Behörde

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Beschäftigungsbehörde

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Beschäftigungsort

München oder Nürnberg

Teilzeitfähigkeit

Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist.

Kennziffer der Ausschreibung

Z1-A0302-2021/39

Erbetene Bewerbungsunterlagen

Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Studienzeugnisse) unter Angabe der Kennziffer – möglichst per E-Mail. Übersenden Sie per E-Mail nur ein Dokument mit höchstens 5 MB und per Post nur Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Weitere ergänzende Angaben

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern werden insbesondere Frauen zu einer Bewerbung ermutigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht.

Bewerbungsschluss

24. Mai 2021

Kontakt