Ministerium Besprechung von drei Personen

Stellenausschreibung: IT- Sicherheitsexperte (m/w/d) für das Referat „Informations- und Kommunikationssysteme, IuK-nahe Organisation“

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege sucht zur Verstärkung des Teams am Dienstsitz München zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Referat Z3 „Informations- und Kommunikationssysteme, IuK-nahe Organisation“ einen IT-Sicherheitsexperten (m/w/d).

Ihre Aufgaben

• Unterstützung des Informationssicherheitsbeauftragten des Ressorts,
• Erstellung und Pflege von Sicherheitsleitlinien und Sicherheitsrichtlinien,
• Weiterentwicklung des Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) am StMGP,
• Entwicklung und Durchführung von Maßnahmen zur Stärkung des Informationssicherheitsbewusstseins der Nutzer,
• Unterstützung der Fachbereiche bei informationssicherheitsrelevanten Fragestellungen,
• Zuarbeit und ggf. Mitarbeit in ressortübergreifenden Gremien.

Anforderungen

• Erfolgreich abgeschlossene Hochschulbildung in der Informatik oder vergleichbare Qualifikation oder erfolgreich bestandene Qualifikationsprüfung für Ämter der 3. Qualifikationsebene der Fachlaufbahnen „Verwaltung und Finanzen“ oder „Naturwissenschaft und Technik“,
• Berufserfahrung in der Informationssicherheit oder Bereitschaft, sich in diesen Bereich einzuarbeiten,
• Bereitschaft, sich stetig im Bereich der Informationssicherheit weiterzubilden,
• Organisationstalent mit Freude am selbstständigen Arbeiten,
• Aufgeschlossenheit und Leistungsbereitschaft gegenüber neuen Herausforderungen,
• freundliches, überzeugendes und dienstleistungsorientiertes Auftreten sowie
• Flexibilität, Kommunikationsfreude und Teamfähigkeit.

Gesucht werden verantwortungsbewusste, flexible und belastbare Personen, die selbstständiges und strukturiertes Arbeiten gewohnt und an einem abwechslungsreichen Aufgabenbereich interessiert sind.

Wir bieten

• Eine Übernahme im Beamtenverhältnis ist bis zur Besoldungsgruppe A 11 möglich.
• Bei Tarifbeschäftigten erfolgt die Bezahlung je nach Qualifikation nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bis zur Entgeltgruppe 10 TV-L und die Einstellung erfolgt in einem vorerst auf zwei Jahre befristeten Arbeitsverhältnis mit der Option der unbefristeten Übernahme bei entsprechender Bewährung, sofern nicht bereits ein unbefristetes Arbeitsverhältnis beim Freistaat Bayern besteht.
• Es handelt sich um eine verantwortungsvolle, vielseitige und interessante Beschäftigung mit Freiraum für Eigeninitiative in einem engagierten und kollegialen Team mit Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
• Es werden die üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes und eine Jahressonderzahlung gewährt.
• Es besteht für Tarifbeschäftigte eine Pflichtversicherung in einer betrieblichen Altersversorgung bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder.
• Ferner erhalten Sie eine Zulage für die Tätigkeit an einer obersten Landesbehörde,
• ein vielseitiges Gesundheitsförderungsangebot und
• die Möglichkeit für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch orts- und zeitflexibles Arbeiten.

Beschäftigungsort

München

Teilzeitfähigkeit

Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist.

Kennziffer der Ausschreibung

Z1-A0302-2021/33

Erbetene Bewerbungsunterlagen

Aussagekräftige und vollständige Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer – möglichst per E-Mail. Übersenden Sie per E-Mail nur 1 Dokument mit höchstens 5 MB bzw. per Post nur Kopien, da die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Weitere ergänzende Angaben

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Voraussichtlicher Besetzungstermin

baldmöglichst

Bewerbungsschluss

30. April 2021

Kontakt