Ministerium Besprechung von drei Personen

Stellenausschreibung: Mitarbeiter/in (m/w/d) für die Tätigkeit als 2. Vorzimmerkraft der Amtschefin am Standort München

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter/in (m/w/d) für die Tätigkeit als 2. Vorzimmerkraft der Amtschefin am Standort München. Die Anstellung erfolgt im Regelfall zunächst befristet, soweit nicht bereits ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis zum Freistaat besteht.

Die Tätigkeit umfasst insbesondere folgende Aufgaben

  • Bearbeitung von persönlichen Aufträgen der Amtschefin (u.a. persönliche Korrespondenz),
  • Zusammenstellung von Unterlagen für Termine,
  • Überwachung von Vorgangsbearbeitungen im Ministerium mit Terminsetzung,
  • Führung der persönlichen Registratur und von Handakten sowie
  • allgemeine Sekretariatsaufgaben.

Unsere Anforderungen

  • eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung, z.B. als Bürokaufmann oder Bürokauffrau, Rechtsanwaltsfachangestellter oder Rechtsanwaltsfachangestellte, Industriekaufmann oder Industriekauffrau bzw. Verwaltungsfachangestellter oder Verwaltungsfachangestellte oder AL1,
  • sehr gute PC-Kenntnisse (MS-Office, wünschenswert VISkompakt) und schreibtechnische Fertigkeiten,
  • Fremdsprachenkenntnisse,
  • ein hohes Maß an Belastbarkeit und Flexibilität,
  • besondere Zuverlässigkeit und ein stets freundliches Auftreten,
  • Freude am Organisieren, an Kommunikation und an der Arbeit im Team sowie
  • Bereitschaft zur Mehrarbeit (mit späterem Freizeitausgleich), sodass über die normalen Bürozeiten (ca. 8.30 Uhr bis ca. 17.30 Uhr) hinaus bei Bedarf Dienst geleistet werden kann,
  • wünschenswert: berufliche Erfahrungen im Vorzimmerdienst.

Wir bieten

Die übertarifliche Eingruppierung erfolgt gemäß den Regelungen des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen und für Heimat zur Eingruppierung der Vorzimmerkräfte oberster Dienstbehörden. Demnach ist die Stelle entwicklungsfähig bis zur Entgeltgruppe 8 TV-L und es kann eine übertarifliche persönliche Zulage gewährt werden. Darüber hinaus werden die üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes sowie eine Zulage für die Tätigkeit an einer obersten Landesbehörde gezahlt. Wir bieten eine verantwortungsvolle, vielseitige und interessante Beschäftigung in einem kollegialen Team mit regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Teilzeitfähigkeit

Neben Vollzeitbeschäftigung ist auch Teilzeitbeschäftigung möglich. Bei Teilzeitbeschäftigung sind die Arbeitszeiten (Beschäftigungsumfang, Einbringung) aus zwingenden dienstlichen Gründen aufeinander abzustimmen, da nur ein Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt werden kann.

Weitere ergänzende Angaben

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsunterlagen

Bitte übersenden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe des Geschäftszeichens (A0302-2019/78) möglichst per E-Mail (1 Dokument mit höchstens 5 MB). Bewerbungsunterlagen in Papierformat werden nicht zurückgesandt; übersenden Sie deshalb bitte nur Kopien und keine Originale.

Kennziffer der Ausschreibung

Z1-A0302-2019/78

Voraussichtlicher Besetzungstermin

baldmöglichst

Bewerbungsschluss

15.11.2019

Kontakt