Presse­mitteilung

Huml erfreut über Anstieg bei Organ­spenden – Bayerns Gesund­heits­mi­nis­terin: Bedarf aber weiter groß – Im März startet neues Bündnis

Bayerns Gesund­heits­mi­nis­terin Melanie Huml wird sich im neuen Jahr für einen weiteren Anstieg der Organ­spenden einsetzen. Huml betonte am Sonntag: "Der Aufwärts­trend in den vergan­genen Monaten ist ein wich­tiges Signal. Aber der Bedarf an Spen­der­or­ganen ist nach wie vor groß."

Konkret gab es im Jahr 2015 von Januar bis Ende November 131 Organ­spender in Bayern. Das waren bereits 11 mehr als im gesamten Jahr 2014. Derzeit warten aller­dings über 1.500 schwer­kranke Menschen im Frei­staat auf ein neues Organ.

Die Minis­terin unter­strich: "Eine Organ­spende kann Leben retten. Deshalb werbe ich intensiv dafür, dass sich die Menschen mit diesem schwie­rigen Thema befassen. Die beste Lösung ist, zu Lebzeiten eine selbst­be­stimmte Entscheidung zu treffen und diese in einem Organ­spen­de­ausweis fest­zu­halten. Das schafft Klarheit und befreit die Ange­hö­rigen in sehr schweren Stunden von einer großen Last."

Huml verwies darauf, dass im März 2016 das "Bündnis Organ­spende Bayern" geschlossen werden soll. Sie erläu­terte: "Für diese Initiative wollen wir alle wich­tigen gesell­schaft­lichen Kräfte gewinnen. Neben den gesund­heits­po­li­ti­schen Insti­tu­tionen sollen auch die Kirchen, Sozi­al­ver­bände und Vertreter der Medien einbe­zogen werden. Mit dem Bündnis wollen wir ein gesamt­ge­sell­schaft­liches Zeichen setzen, dass Organ­spende grund­sätzlich alle Bürge­rinnen und Bürger angeht."

Die Minis­terin fügte hinzu: "Mit Hilfe eines ausge­füllten Organ­spen­de­aus­weises stellen Sie sofort und eindeutig sicher, dass ausschließlich Ihre eigenen Absichten befolgt werden. Ihr Wille ist entscheidend und muss beachtet werden! Den Ausweis erhalten Sie unter anderem beim Hausarzt, den Kran­ken­kassen oder im Internet – zum Beispiel bei uns."

Weitere Informationen zur Organ­spende: http://www.stmgp.bayern.de/aufklaerung_vorbeugung/organspende/.

Der Organ­spen­de­ausweis kann hier im PDF-Format herun­ter­ge­laden werden: https://www.stmgp.bayern.de/wp-content/uploads/2015/12/os_ausweis.pdf.