Presse­mitteilung

Huml startet neue HIV-Präven­ti­ons­kam­pagne – Bayerns Gesund­heits­mi­nis­terin: Schutz vor AIDS muss besser werden

Bayerns Gesund­heits­mi­nis­terin Melanie Huml hat wenige Tage vor dem Welt-AIDS-Tag eine neue HIV-Präven­ti­ons­kam­pagne gestartet. Huml betonte am Mittwoch in München: "Jedes Jahr infi­zieren sich Schät­zungen zufolge rund 400 Menschen in Bayern neu mit dem HI-Virus. Mit unserer baye­ri­schen Präven­ti­ons­kam­pagne wollen wir wieder mehr Aufmerk­samkeit für dieses Thema erreichen. Denn offen­sichtlich wird die Anste­ckungs­gefahr in der Bevöl­kerung immer weniger als Bedrohung wahr­ge­nommen – obwohl die Krankheit AIDS nach wie vor nicht heilbar ist."

Das Motto der Kampagne lautet "Mit Sicherheit besser". Sie wirbt nicht nur für konse­quenten Schutz vor einer Infektion mit dem HI-Virus, sondern soll auch die Bereit­schaft zu einem Test erhöhen. Außerdem setzt sie sich gegen eine Stig­ma­ti­sierung und für mehr Soli­da­rität mit Betrof­fenen ein.

Die Minis­terin erläu­terte: "Mit einer authen­ti­schen Bild­sprache wollen wir die Ziel­gruppen besser als bisher erreichen. Das sind nicht nur Erwachsene, sondern auch Jugend­liche, die ihre Sexua­lität gerade entdecken."

Huml fügte hinzu: "Wir möchten die Menschen auch im Internet erreichen. Deshalb ist ein Kern­element der Kampagne die entspre­chende Inter­net­seite. Sie enthält viele wichtige Informationen rund um HIV/AIDS. Und es gibt Hinweise auf kompe­tente Ansprech­partner."

In Bayern gibt es bereits seit über 25 Jahren das baye­rische HIV-Test- und Bera­tungs­system. Seit 1987 hat der Frei­staat rund 137 Millionen Euro in die HIV-Prävention, Aufklärung und Beratung inves­tiert. Auch in diesem Jahr stehen dafür wieder rund 3,5 Millionen Euro zur Verfügung.

Ein weiterer Baustein im Kampf gegen AIDS ist die Baye­rische HIV-Test­woche, die vom Gesund­heits­mi­nis­terium 2013 ins Leben gerufen wurde. Unter dem Motto "Test jetzt!" bieten die Gesund­heits­ämter, die AIDS-Bera­tungs­stellen und AIDS-Hilfen gezielt die Gele­genheit an, sich anonym, kostenlos und mit kompe­tenter Beratung auf HIV testen zu lassen. Huml unter­strich: "Klarheit über den eigenen Infek­ti­ons­status ist eine ganz wichtige Voraus­setzung für ein verant­wort­liches Verhalten in Risi­ko­si­tua­tionen."

Den Inter­net­auf­tritt der neuen Kampagne finden Sie unter: www.MitSicherheitBesser.de.