Mann hält Tablet in den Händern mit der Startseite des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Unsere Apps

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege bietet eine noch kleine aber feine Auswahl von Service-Apps an. Sie umfasst die App Notdienste-Finder Bayern, die App zur Männergesundheit und die App earaction, die auf das Thema Lärmschutz aufmerksam macht.

Die Apps für Smartphones und Tablets des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege finden Sie auf den Accounts der Bayerischen Staatsregierung: Google Play® – und iTunes® App Store.

Notfallkoffer als Icon für die App Notdienste-Finder Bayern

App Notdienste-Finder Bayern

Ein Unglück kommt selten, aber wenn dann ist es gut zu wissen, an wen Sie sich wenden können. Mit der App „Notdienste-Finder Bayern“ finden Sie im medizinischen Notfall schnell den passenden Ansprechpartner in Bayern und erhalten die Hilfe, die Sie brauchen. Sei es, dass Sie tief in der Nacht oder über die Feiertage die nächstgelegene geöffnete Apotheke suchen, einen Experten des Giftnotrufs brauchen oder einen Arzt/Zahnarzt in der Nähe Ihres Standorts finden wollen. Mit der App „Notdienste-Finder Bayern“ können Sie all diese Informationen für Bayern gebündelt in einer einfachen Anwendung jetzt jederzeit abrufen.

Informationen zum Datenschutz

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege beachtet den Grundsatz der zweckgebundenen Datenverwendung und erhebt, verarbeitet und speichert Daten nur für die unmittelbare Nutzung der App. Eine Weitergabe persönlicher Daten an Dritte erfolgt nicht. Gegenstand der datenschutzrechtlichen Bestimmungen sind personenbezogene Daten. Dies sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person, wie z.B. Name, Anschrift, E-Mail Adresse aber auch Nutzungsdaten wie die IP-Adresse. Die durch uns erhobenen Daten werden ausschließlich zum Zwecke der App-Nutzung wie folgt erhoben, gespeichert und verarbeitet.

Warum benötigt die App Notdienste-Finder Bayern Zugriff auf die Standortdaten und Kartendienste?

Um Ihnen die in Ihrer Nähe befindlichen Services anzeigen zu können, ist es erforderlich, Ihre Standortdaten zu ermitteln. Der Standort kann dabei entweder vom Nutzer selbst eingegeben oder auf Wunsch des Nutzers automatisch per GPS ermittelt werden. Bei der manuellen Eingabe erfolgt die Ermittlung der Adresse (PLZ, Orts- und Straßenbezeichnung sowie Geokoordinate) unter Verwendung der Standardfunktionen des Kartendienstes (Apple MapKit bzw. Google Maps). Die automatisierte Standortermittlung sowie die Anzeige der Suchergebnisse auf einer Karte erfolgen unter Verwendung der jeweilig auf dem mobilen Endgerät installierten Kartenanwendung (Apple MapKit bzw. Google Maps). Für die Darstellung des aktuellen Standorts auf der Karte wird die Position regelmäßig aktualisiert, eine Speicherung des Standorts findet nicht statt. Für die Suchanfrage nach Apotheken und Zahnärzten durch den Nutzer werden die zuletzt ermittelten Standortdaten (Geokoordinate) auf die meGov-Plattform der Bayerischen Staatsregierung übertragen, um die Umkreissuche durchzuführen. Zur Sicherstellung notwendiger Supportleistungen und Systemverbesserungen wird die Geokoordinate auf der meGov-Plattform maximal einen Monat gespeichert und danach automatisch gelöscht.

Wozu braucht die App Notdienste-Finder Bayern die IP-Adresse und die Uhrzeit?

Die IP-Adresse wird benötigt, damit die Datenbank die unterschiedlichen Anfragen voneinander unterscheiden kann. Die Übertragung der Daten erfolgt über eine verschlüsselte Verbindung mittels HTTPS auf die Proxy-Server des IT-Dienstleistungszentrums des Freistaats Bayern (IT-DLZ). Hier wird die IP-Adresse anonymisiert an die meGov-Plattform der Bayerischen Staatsregierung gesendet, die die Abfrage der geöffneten Apotheken und Zahnarztpraxen startet. Die Ergebnisse werden dann über die anonymisierte IP-Adresse an die Proxy-Server des IT-DLZ geleitet. Die IT-DLZ-Server senden die Antwort über die Original-IP-Adresse an das anfragende mobile Endgerät. Auf dem mobilen Endgerät werden die ermittelten Nutzungsdaten bei der Deinstallation der App gelöscht.

Sie haben Fragen zum Datenschutz bei dieser App?

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz im Zusammenhang mit dieser App haben, wenden Sie sich bitte an unseren Beauftragten für den Datenschutz (Telefon: +49 89 540233-0) oder an den Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz: (Telefon: +49 89 212672-0, Fax: +49 89 212672-50).

Startbildschirm der App earaction mit vier Icons die den Inhalt versinnbildlichen sollen

App earaction

Die App earaction informiert Sie über Ihr Sinnesorgan Gehör. Dabei wird Ihre Aufmerksamkeit auf mögliche Hörschäden und wichtige Vorsorgemaßnahmen gelenkt. Ein einfacher Hörtest bewertet Ihre Hörleistung und stärkt Ihr Bewusstsein für dieses sehr empfindliche Organ. Ein kalibrierbarer Schallpegelmesser zeigt die aktuelle Umgebungslautstärke. Mit interaktiven Hörerlebnissen wird Wissen vermittelt und mehr Verständnis geweckt für Lärm und Dezibel.

Informationen zum Datenschutz

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege beachtet den Grundsatz der zweckgebundenen Datenverwendung und erhebt, verarbeitet und speichert Daten nur für die unmittelbare Nutzung der App.

Warum benötigt die App earaction Zugriff auf das Mikrofon?

Der Mikrofonzugriff ist notwendig, damit die App den aktuellen Schallpegel messen und anzeigen kann, dem der Appnutzer ausgesetzt ist. Damit die Messung auch möglichst genau durchgeführt werden kann, ist es sinnvoll das der Nutzer das Mobiltelefon vorher kalibriert, da jedes Mobilgerät andere technische Lautstärkeeinstellungen aufweist. Auch hierfür ist der Mikrofonzugriff erforderlich.

Warum verlangt die App earaction Zugriff auf den Telefonspeicher?

Die App bietet neben fest definierten Sound-Dateien auch die Funktion an eigene Musikdateien mit Hörschaden abzuspielen und anzuhören. Um die eigenen Musikdateien, die im Telefon gespeichert sind auswählen zu können, ist der Zugriff auf den Telefonspeicher notwendig.

Sie haben Fragen zum Datenschutz bei dieser App?

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz im Zusammenhang mit dieser App haben, wenden Sie sich bitte an unseren Beauftragten für den Datenschutz (Telefon: +49 89 540233-0) oder an den Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz: (Telefon: +49 89 212672-0, Fax: +49 89 212672-50).

Beispielbild für die App "Gesundheit, Männer!"

App Gesundheit, Männer!

„Gesundheit, Männer!“ heißt die erste App für Männergesundheit, die das Bayerische Gesundheitsministerium entwickelt hat. Warum? Männer nehmen es mit ihrer Gesundheit nicht so genau. Männer leben im Schnitt fünf Jahre kürzer als Frauen. Das kann Mann ändern. Ein Check-up zeigt ihm, wie gesund er lebt: ob er sich richtig ernährt, genug bewegt, zu sehr unter Stress steht, zuviel raucht oder trinkt. Mann bekommt Tipps und Ratschläge, erfährt, was gut oder schlecht ist, was er tun kann. Die Auswertung zeigt ihm, ob Mann im grünen oder roten Bereich ist. Vorsorge ist hier echte Männer-Sache. Mann erfährt warum und wann welche Untersuchung ansteht. Mann wird Gesundheits-Manager: Er kann seine „Ärzte und Termine“ professionell und übersichtlich handhaben. Und Mann bekommt Infos und Fakten für seine Gesundheit.

Gesundheit, Männer! ist die App für Jeder-Mann.

Informationen zum Datenschutz

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege beachtet den Grundsatz der zweckgebundenen Datenverwendung und erhebt, verarbeitet und speichert Daten nur für die unmittelbare Nutzung der App.

Sie haben Fragen zum Datenschutz bei dieser App?

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz im Zusammenhang mit dieser App haben, wenden Sie sich bitte an unseren Beauftragten für den Datenschutz (Telefon: +49 89 540233-0) oder an den Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz: (Telefon: +49 89 212672-0, Fax: +49 89 212672-50).