Die Bühne bei einer Veranstaltung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Burn-Out in der Pflege – Angehörige und Profis am Limit

vom 27.09.2019 bis 27.09.2019
18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

Die Pflege stellt pflegende Angehörigen und professionelle Pflegekräfte immer wieder vor große Herausforderungen. Innere Konflikte und äußere Einflüsse können zu akutem und chronischem Stress führen, einhergehend mit einer massiven Beeinträchtigung der eigenen Lebensqualität und damit zu dem, was man umgangssprachlich Burn-Out nennt. Es resultiert ein Gefühl der Ohnmacht und ein Teufelskreis, aus dem es, solange die Pflegekonstellation dauert, keinen Ausweg zu geben scheint. Wie können Betroffene damit umgehen? Wie können Pflegende, Profis und Angehörige, soweit gut für sich selbst sorgen, dass die Balance zwischen den Bedürfnissen des zu Pflegenden und den eigenen gelingt? Welchen bewussten und unbewussten Mechanismen sind dabei zu berücksichtigen? Und nicht zuletzt: was ist "Burn-Out" (und was ist es nicht)?
Der Referent Prof. Hillert ist Chefarzt für Psychosomatik und Psychotherapie an der Schön Klinik Roseneck. Er publizierte u.a. mehrere Fachbücher zum Thema Burn-Out. Er ist Mitglied der deutschen Gesellschaft für psychosomatische Medizin und der Deutschen Gesellschaft für Verhaltensmedizin.

Kategorie der Veranstaltung
Vortrag / Diskussion

Veranstalter
Kreisbildungswerk Ebersberg, Caritas-Zentrum Ebersberg, Team Demografie im Landkreis Ebersberg, Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ebersberg, Alzheimer Gesellschaft Ebersberg, Gesundheitsregion plus Landkreis Ebersberg

Veranstaltungsort
Caritas-Zentrum - neuer Saal
Bahnhofstraße 1, 85567 Grafing

Zielgruppe
Erwachsene

Weitere Hinweise


Veranstaltung merken oder empfehlen