Die Bühne bei einer Veranstaltung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Film „Vergiss mein nicht“ im Kino am Schloss in Ansbach

vom 19.09.2019 bis 19.09.2019
19:30 Uhr bis 22:00 Uhr

Verwirrt, zerstreut, vergesslich - ganz normale Merkmale des Älterwerdens oder Anzeichen für eine Erkrankung? Demenz ist insbesondere im Anfangsstadium oft schwer festzustellen.
Der Dokumentarfilm von David Sieveking geht einfühlsam und respektvoll mit dem Thema Demenz um. "Aus der Tragödie meiner Mutter ist kein Krankheits-, sondern ein Liebesfilm entstanden, der mit melancholischer Heiterkeit erfüllt ist", beschreibt David Sieveking seinen Film.
Mit dem Film möchte die AOK Bayern die Zuschauer für diese Erkrankung sensibilisieren, sie sollen Demenz und die damit einhergehenden schwierigen Lebenssituationen begreifen und nachvollziehen. Demenz darf kein Tabuthema mehr sein! Menschen soll die Angst genommen werden, darüber zu sprechen und sich frühzeitig mit der Erkrankung zu beschäftigen.
Im Anschluss an die Filmvorführung findet eine moderierte Gesprächsrunde mit Experten statt. Danach stellen sich die Experten im persönlichen Gespräch den Fragen der Zuschauer.

Kategorie der Veranstaltung
Vortrag / Diskussion

Veranstalter
AOK Bayern - Die Gesundheitskasse
Horst Leitner
Eyber Str. 63
91522 Ansbach
0981 9092-202
evelyn.goldhahn@by.aok.de
http://www.aok.de

Veranstaltungsort
THEATER ANSBACH - Kultur am Schloss eG
Promenade 29, 91522 Ansbach

Zielgruppe
Jugendliche, Erwachsene, Familien und Senioren

Anmeldung
Anmeldung erforderlich
Anmeldeschluss: 19.09.2019 19:00 Uhr
Telefonisch beim Veranstalter - 0981 9092-202
Per E-Mail beim Veranstalter - evelyn.goldhahn@by.aok.de

Weitere Hinweise


Veranstaltung merken oder empfehlen