Mädchen mit Kopfhörern.

Das Ohr

Der Aufbau des Ohrs

Ohrmuschel

Die Ohrmuschel ist eine Hautfalte, die aus einem elastischen Knorpel besteht und den äußeren Gehörgang umschließt. Sie ist wie ein Trichter, der die Geräusche (Schallwellen) einsammelt.

Probleme

Krankheit/Unfall: Infektionen

Wie kommt’s?

Zum Beispiel von Mückenstichen, Verletzungen etc.

Wie merk ich das (Symptome)?

Schmerzen (brennen, stechen)

Kann man’s heilen (Therapie)?

ja in Form von Lokalbehandlung mit Salben (Antibiotika)

Bild der Ohrmuschel.

Gehörgang

Bei Erwachsenen ist der Gang etwa 30-35 mm lang, bei Babys etwa 10 mm. Er schützt das Trommelfell und hier sondern Talgdrüsen das Ohrenschmalz ab, welches Du vom Ohrenputzen kennst.

Probleme

Krankheit/Unfall: Entzündung

Wie kommt’s?

Verstopfung durch zu viel Ohrenschmalz, der entzündete Gehörgang wird entsprechend rot, übermäßiger Wasserkontakt (Schwimmen, etc.).

Wie merk ich das (Symptome)?

Schmerzen

Kann man’s heilen (Therapie)?

Ja in Form von Lokalbehandlung mit Salben (Antibiotika).

Krankheit/Unfall: Fremdkörper im Gehörgang

Wie kommt’s?

– Ohropax – Ersatz (Watte, Taschentücher)
– Erbse, Nüsse, kleine Spielsachen stecken fest

Wie merk ich das (Symptome)?

Schmerzen im Ohr

Kann man’s heilen (Therapie)?

Entfernen des Fremdkörpers nur durch den Arzt oder Ohrenarzt

Krankheit/Unfall: Stich-, Kratzverletzung

Wie kommt’s?

Ohrstäbchen oder andere „Putzwerkzeuge“

Wie merk ich das (Symptome)?

Schmerzen im Ohr

Kann man’s heilen (Therapie)?

Behandlung hängt von der Verletzungsart und dem Verletzungsgrad ab.

Beteiligte Bereiche:

Trommelfell

Gehörgang

Trommelfell

Das Trommelfell bildet die Grenze zwischen Außen- und Mittelohr. Ähnlich wie ein Segel hängt dieses Häutchen (Membran) im Gehörgang und wird von den Schallwellen der Geräusche in Schwingung gebracht.

Probleme

Krankheit/Unfall: Riss

Wie kommt’s?

Sehr starke Belastung des Trommelfells, zum Beispiel durch explodierende Feuerwerkskörper, Ohrfeige, Sprung ins Wasser oder lauten Knall (Schießübungen)

Wie merk ich das (Symptome)?

Hörminderung, Ohrenschmerzen, Schwindel

Kann man’s heilen (Therapie)?

Nähen möglich, Ersatz mit körpereigener Muskelhaut.

Beteiligte Bereiche

Gehörgang
– Außenohr
Mittelohr

Trommelfell.

Paukenhöhle

Ist der Bereich rund um die drei Gehörknöchelchen. Sie wird über die Ohrtrompete belüftet.

Beteiligte Bereiche

– Gehörknöchelchen
Ohrtrompete

Paukenhöhle.

Ohrtrompete (Eustachische Röhre)

Die Ohrtrompete ist der Verbindungsgang zwischen Mittelohr und Rachenraum. Sie ermöglicht zum einen Belüftung und Druckausgleich, zum anderen aber leider auch das Eintreten von Krankheitskeimen (Mittelohrentzündung).

Probleme

Krankheit/Unfall: Verengung/Tubenkartarrh

Wie kommt’s?

Bei Kleinkindern können Polypen die Ohrtrompete zuwuchern

Wie merk ich das (Symptome)?

Ohrendruck, häufige Mittelohrentzündungen

Kann man’s heilen (Therapie)?

Nasentropfen, Antibiotika (bei Mittelohrentzündungen), operative Eingriffe

Beteiligte Bereiche

Mittelohrentzündung

Ohrtrompete.

Schnecke

In der Schnecke (Felsenbein) befindet sich das eigentliche Hörorgan, Haarzellen mit feinen Härchen in einer Flüssigkeit. Die eingeleiteten Schwingungen Deiner Musik bringen zunächst die Flüssigkeit in Bewegung und damit auch die Härchen der Haarzellen (Zilarien).

Da sich je nach Tonhöhe andere Härchen bewegen (am Anfang der Schnecke, die für die hohen Töne; am Ende der Schnecke, die für die tiefen Töne), können wir verschiedene Tonhöhen wahrnehmen.

Probleme

Krankheit/Unfall: Lärmüberlastung, Knalltrauma

Wie kommt’s?

Durch Dauerlärm oder sehr starke Schalldruckbelastung durch Knall oder Explosion sterben die Haarzellen ab.

Wie merk ich das (Symptome)?

Schlechteres Hören, Wattegefühl, Ohrensausen

Kann man’s heilen (Therapie)?

In wenigen Fällen, wenn die Haarzellen noch nicht abgestorben sind und dann nur bei rechtzeitiger Behandlung

Krankheit/Unfall: Schlechter Hören nach Diso- oder Konzertbesuch

Wie kommt’s?

Haarzellen stellen zum Schutz ihre Arbeit vorübergehend ein

Wie merk ich das (Symptome)?

Vorübergehend schlechteres Hören

Kann man’s heilen (Therapie)?

Weniger häufig in die Disco gehen und Musik leiser hören.

Hörnerv

Der Hörnerv ist wie das Kabelwerk an Deinem Computer. Er gibt die Nervenimpulse, die Deine Hörsinneszellen aus den Schwingungen gemacht haben, an Dein Gehirn weiter.

Ohne ihn hättest du also gar nichts von Deiner Musik.

Probleme

Krankheit/ Unfall: Entzündungen

Wie kommt’s?

Über Grippe oder Schnupfen; Hirnhautentzündung

Wie merk ich das (Symptome)?

Schlechter Hören, Ohrgeräusche (Tinnitus), Schmerzen

Kann man’s heilen (Therapie)?

Nicht immer, auch Taubheit als Folge möglich

Krankheit/ Unfall: Geschwülste (=häufigster Hirntumor)

Wie kommt’s?

nicht bekannt

Wie merk ich das (Symptome)?

Hörminderung, Ohrensausen, Ohrgeräusche

Kann man´s heilen (Therapie)?

Durch Bestrahlung oder Operation

Hörnerv.

Bogengänge

Diese drei Windungen sind dafür zuständig, dass Du nicht ins Schwanken kommst. Hier befindet sich Dein Gleichgewichtssinn. Die drei Bögen nehmen Deine Bewegungen auf und melden so an Dein Gehirn, wie Du Dich bewegst.

Bogengänge.

Gehörknöchelchen

Gehörknöchelchen.

Hammer

Der Hammer ist auf dem Trommelfell angewachsen und damit fest verbunden. Schwingt nun das Trommelfell, so bewegt sich logischerweise der Hammer mit und damit auch die nachfolgenden Gehörknöchelchen (Amboss und Steigbügel).

Amboss

Der Amboss nimmt die Bewegungen des Hammer auf und gibt sie an den Steigbügel weiter (als einer der drei Gehörknöchelchen überträgt er die Trommelfellschwingungen zum Innenohr weiter).

Steigbügel

Zuletzt leitet der Steigbügel die Schallschwingungen über das Ovale Fenster dem Innenohr in der Schnecke zu.

Probleme

Krankheit/ Unfall: Riss

Wie kommt’s?

Sehr starke Schalldruckbelastung durch Knall oder Explosion

Wie merk ich das (Symptome)?

Hörminderung, Ohrenschmerzen

Kann man’s heilen (Therapie)?

Operativer Austausch (Transplantation) möglich

Beteiligte Bereiche

Ovales Fenster

Trommelfell

Schädelknochen

Da die Schallwellen der Geräusche nicht nur über Außen- und Mittelohr, sondern auch über den Schädelknochen zum Innenohr geleitet werden, prüft man beim Hörtest nicht nur mit Kopfhörern am Ohr, sondern auch das Hören über „Knochenleitung“ zur Diagnose von Innenohrschäden.

Probleme

Krankheit/ Unfall: Schädel-Hirn-Trauma (zum Beispiel Bruch von Teilen des Gehirns)

Wie kommt’s?

Verkehrsunfall

Wie merk ich das (Symptome)?

hängt von der Verletzung ab

Kann man’s heilen (Therapie)?

meistens ja, hängt von der Schwere des Schadens ab.

Schädelknochen.

Außenohr

Zu diesem Bereich gehören Ohrmuschel und Gehörgang. Das Trommelfell schließt diesen Teil nach innen ab.

Beteiligte Bereiche

Ohrmuschel
Gehörgang
Trommelfell

Außenohr.

Mittelohr

Hier drin sind die Gehörknöchelchen (Hammer, Ambos und Steigbügel) und deren Haltemuskeln. Über die Ohrtrompete ist das Mittelohr mit dem Rachenraum verbunden

Beteiligte Bereiche

– Ohrmodell
– Gehörknöchelchen
Ohrtrompete

Mittelohr.

Innenohr

Hier befindet sich die Hörschnecke, auch Labyrinth genannt.

Darin enthalten ist das eigentliche Hörorgan mit vielen Haarzellen, die über den Hörnerv mit dem Gehirn verbunden sind.

Beteiligte Bereiche

– Hörschnecke
Hörnerv

Innenohr.