Header zum Thema Masern. Nackter Fuß tritt auf Spielzeug.

Masern

Masern sind eine sehr ansteckende Krankheit. Hier bekommen Sie viele Informationen über Masern.

Marke Leichte Sprache

An Masern kann jeder Mensch erkranken,
der keine Impfung hat und noch nie Masern hatte.

Zum Beispiel:

  • Babys.
  • Kinder.
  • Erwachsene.
Erwachsene hat Masern - rote Punkte auf der Haut

Eine Impfung schützt vor der Krankheit Masern.
Die Impfung muss 2 Mal gemacht werden.

Dieses Video zeigt wie wichtig der Masern-Schutz ist:

Masern - Keine harmlose Kinderkrankheit

Bei Abspielen des Videos erklären Sie sich mit der Übertragung Ihrer Daten an YouTube einverstanden. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ja

Was sind Masern eigentlich genau?

Masern gibt es überall auf der Welt.
Masern sind eine sehr ansteckende Krankheit.
Die Krankheit wird durch Viren verursacht.
In ärmeren Ländern sind Masern eine sehr häufige ansteckende Krankheit.
In diesen Ländern sterben viele Menschen an Masern.

weltweit Masern

Wie kann man sich anstecken?

Masern sind sehr ansteckend.
Die Viren von Masern können in der Luft sein, wenn man in der Nähe von einem kranken Menschen ist.
Und in den Flüssigkeiten aus der Nase und dem Mund von einem kranken Menschen.
Wenn ein Mensch nicht gegen Masern geimpft ist, dann sollte er einen kranken Menschen nicht besuchen.
Oder in seiner Nähe sein.
Denn dann kann er sich sehr leicht anstecken.

Frau nießt in Richtung eines Mannes - Ansteckung mit Masern

Man muss das Gesundheits-Amt über Masern informieren.

Zum Beispiel:

  • Wenn man den Verdacht hat,
    dass man die Masern hat.
  • Wenn jemand an Masern erkrankt.
  • Wenn ein Mensch an Masern stirbt.

Man sagt auch: Masern sind eine melde-pflichtige Erkrankung.

Wie erkennt man Masern?

Jede Krankheit hat bestimmte Krankheits-Zeichen.

Bei den Masern hat man am Anfang diese Krankheits-Zeichen:

  • Fieber.
  • Bindehaut-Entzündung.
  • Schnupfen.
  • Husten.
  • Weiße Flecken im Mund.

Nach 3 bis 7 Tagen bekommt man Flecken auf der Haut.
Die Flecken sind braun und rosa.
Zuerst sind die Flecken im Gesicht.
Und hinter den Ohren.
Danach kommen die Flecken auf den ganzen Körper.
Die Flecken bleiben 4 bis 7 Tage lang auf der Haut.
Danach schuppt sich die Haut oft.

Mann hat Fieberthermometer im Mund, hat Fieber und schwitzt.

Die Krankheit Masern ist sehr anstrengend für den Körper.
Denn das Abwehr-System des Körpers
kämpft gegen das Virus.
Dadurch ist das Abwehr-System geschwächt.

Und man kann noch weitere Krankheiten bekommen.

Zum Beispiel:

  • Eine Mittelohr-Entzündung.
  • Eine schwere Lungen-Entzündung.
  • Oder eine Gehirn-Entzündung.

Die zusätzlichen Krankheiten können sehr gefährlich sein.
Weil das Abwehr-System viel Kraft aufbringen muss,
um gegen mehrere Krankheiten gleichzeitig zu kämpfen.
Das ist besonders gefährlich für Babys.
Denn das Abwehr-System von Babys
ist noch nicht fertig entwickelt.

Baby hat Masern - rote Punkte im Gesicht

Es gibt noch ein weiteres Problem:

Wenn man als Baby oder Kleinkind Masern hatte, kann man eine besondere Form von Gehirn-Entzündung kommen.
Das kann auch noch viele Jahre  nach der Masern-Erkrankung passieren.
Diese Gehirn-Entzündung verläuft sehr langsam.
An dieser besonderen Form der Krankheit muss man sterben.

Wenn man einmal Masern hatte, kann man die Masern nicht noch einmal bekommen.
Eine 2-malige Impfung schützt vor der Krankheit Masern.
Dann kann man keine Masern mehr bekommen.

Masern bei Kindern und Jugendlichen

Wenn Kinder oder Jugendliche die Masern haben, dürfen sie nicht in den Kindergarten oder in die Schule gehen.
Auch wenn man nur den Verdacht hat, dass sie die Masern haben.

Schule durchgestrichen

Sie dürfen diese Einrichtungen nicht besuchen, weil sie sonst andere Menschen anstecken können.
Wenn die Eltern von den Kindern und Jugendlichen keine Impfung gegen Masern haben, dürfen sie diese Einrichtungen auch nicht besuchen.
Oder alle anderen Menschen, die mit dem kranken Kind oder Jugendlichen zusammen wohnen.
Denn sie können die Viren übertragen.
Und andere Menschen anstecken.

Ein Beispiel:

Herr und Frau Rot haben ein Kind.
Das Kind heißt: Rosa
Herr Rot arbeitet in einer Schule.
Frau Rot arbeitet in einem Kindergarten.
Herr Rot ist gut gegen Masern geimpft.
Frau Rot und die Tochter Rosa sind nicht geimpft.
Rosa bekommt die Masern, weil sie sich bei einem anderen Kind angesteckt hat.
Herr Rot darf in seiner Schule weiter arbeiten.
Denn er ist gegen Masern geimpft.
Frau Rot darf nicht im Kindergarten weiter arbeiten.
Sie ist nicht geimpft.
Frau Rot muss warten, bis keine Ansteckungs-Gefahr mehr besteht.

Kindergarten durchgestrichen

Der Arzt sagt, wann keine Ansteckungs-Gefahr mehr besteht.
Und wann das Kind oder der Jugendliche wieder in den Kindergarten oder die Schule gehen darf.

Arzt zeigt Bescheinigung mit der Erlaubnis, wieder zur Schule zu gehen

Die Leitung von der Schule oder dem Kindergarten muss dem Gesundheits-Amt sagen, wenn ein Kind die Masern hat.
Denn Masern sind gefährlich.
Auch in Deutschland können Menschen an Masern sterben.

Frau telefoniert und sagt, dass ein Kind die Masern hat

Hier können Sie lesen, wie viele Menschen in Deutschland gerade die Masern haben:
Anzahl der Masern-Erkrankten

Eine Impfung schützt gegen die Masern-Erkrankung.
Die Impfung muss 2 Mal gemacht werden.
Lassen Sie Ihre Masern-Impfung von Ihrem Arzt prüfen.
Und auch alle anderen Impfungen.
Der Arzt sagt Ihnen welche Impfungen fehlen.
Nehmen Sie ihren Impf-Pass mit.

Es gibt einen Impf-Kalender.
Darin stehen viele Informationen über die Impfung gegen Masern.
Aber auch über alle anderen wichtigen Impfungen.

Zum Beispiel:

  • Wer soll sich impfen lassen?
  • Wann soll man sich impfen lassen?
  • Was für Neben-Wirkungen gibt es?
ausgefüllter Impfkalender

Hier können Sie Informationen auf dem Impf-Kalender in Leichter Sprache lesen:
Informationsblatt Masern

Antworten auf wichtige Fragen

Sind Masern für Kinder gefährlich?

Masern sind eine sehr ansteckende Krankheit.
Durch die Krankheit kann man sehr schwach werden.
Denn das Abwehr-System arbeitet sehr viel.
Und deswegen kann man noch weitere schwere Krankheiten bekommen.
Man kann auch daran sterben.
Für ein Baby sind Masern besonders schlimm.
Wenn ein Baby die Masern bekommt, kann es später im Leben eine Gehirn-Entzündung bekommen.
An dieser Krankheit muss man sterben.

Straßenschild mit Ausrufezeichen. Achtung!

Wie kann man Kinder vor Masern schützen?

Lassen Sie Ihr Kind gegen Masern impfen.
Wenn Ihr Kind 2 Mal gegen Masern geimpft wurde, kann es die Masern nicht bekommen.
Wenn Ihr Kind nur 1 Mal gegen Masern geimpft wurde, reicht das nicht aus.
Das Kind kann trotzdem die Masern bekommen.
Holen Sie die 2. Impfung schnell nach.
Wenn man vor kurzer Zeit einen Menschen mit Masern besucht hat, kann man sich noch schnell impfen lassen.
Das geht noch 3 Tage danach.
Dann kann die Krankheit nicht mehr ausbrechen.

Baby bekommt Spritze in den Oberarm

Gibt es Gefahren für Kinder bei der Impfung gegen Masern?

Die Impfung wird fast immer gut vertragen.
Vom Impfen kann man aber manchmal Beschwerden bekommen.

Zum Beispiel:

  • Schmerzen wo die Spritze war.
  • Kopf-Schmerzen.
  • Oder leichtes Fieber.
  • Oder selten einen Ausschlag.

Diese Beschwerden sind nicht gefährlich und gehen bald weg.

Rote Stelle am Oberarm

Manche Menschen lassen ihre Kinder nicht impfen.
Sie haben Angst vor Problemen nach der Impfung.
Das ist aber sehr gefährlich.
Denn Probleme nach einer Impfung sind sehr selten.
Probleme nach einer Masern-Krankheit gibt es sehr viel öfter.

Wo kann man sich impfen lassen?

Sie können Ihr Kind beim Haus-Arzt impfen lassen.
Oder beim Kinder-Arzt.
Nehmen Sie den Impf-Pass zum Arzt mit.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Beim Gesundheits-Amt bekommen Sie
noch viele weitere Informationen.

Gesundheitsamt

Die Schutz-Impfung gegen Masern

Hier können Sie alle wichtigen Informationen über die Schutz-Impfung gegen Masern lesen.

Mehr

Der Text in Leichter Sprache ist von:

Der Text ist erstellt und geprüft vom
Büro für Leichte Sprache im CJD Erfurt.
Große Ackerhofsgasse 15
99084 Erfurt
Telefon: 03 61 – 65 88 66 87
leichte-sprache@cjd-erfurt.de
www.büro-für-leichte-sprache.de

CJD Logo.

Die Bilder sind von:

Katharina Magerl und Melanie Skowronek-Stieb vom Büro für Leichte Sprache im CJD Erfurt

Eine Frau vom CJD in Erfurt malt ein Bild für die Internetseite.