Die Bühne bei einer Veranstaltung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Auszeichnung „Weißer Engel“ in Bayern

Die Auszeichnung "Weißer Engel" wird an beispielgebende Personen verliehen, die sich langjährig und regelmäßig im Gesundheit- und/oder Pflegebereich ehrenamtlich engagiert haben.

Logo Weißer Engel.

Im Bereich der Pflege verleiht das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege die Auszeichnung „Weißer Engel“ insbesondere an Personen, die sich durch vorbildhafte häusliche Pflege verdient gemacht haben. Höchstens 70 Personen werden jährlich für ihr ehrenamtliches Engagement mit dem „Weißen Engel“ ausgezeichnet.

Träger der Auszeichnung „Weißer Engel“

Hier finden Sie die ausgezeichneten Personen der jeweils letzten Auszeichnungsrunde in einem Regierungsbezirk.

Oberbayern

Folgende verdiente Personen in Oberbayern wurden in der vergangenen Auszeichnungsrunde mit dem „Weißen Engel“ geehrt (Nennung in alphabetischer Reihenfolge):

Niederbayern

Folgende verdiente Personen in Oberbayern wurden in der vergangenen Auszeichnungsrunde mit dem „Weißen Engel“ geehrt (Nennung in alphabetischer Reihenfolge):

Oberpfalz

Folgende verdiente Personen in der Oberpfalz wurden in der vergangenen Auszeichnungsrunde mit dem „Weißen Engel“ geehrt (Nennung in alphabetischer Reihenfolge):

Oberfranken

Folgende verdiente Personen in Oberfranken wurden in der vergangenen Auszeichnungsrunde mit dem „Weißen Engel“ geehrt (Nennung in alphabetischer Reihenfolge):

Mittelfranken

Unterfranken

Schwaben

Folgende verdiente Personen in Oberbayern wurden in der vergangenen Auszeichnungsrunde mit dem „Weißen Engel“ geehrt (Nennung in alphabetischer Reihenfolge):

Die ehrenamtlich Tätigen sind Vorbilder für gelebte Mitmenschlichkeit. Sie bringen sich zum Wohle unserer Gesellschaft ein.
Melanie Huml, Staatsministerin