Angehörige mit Seniorin und Katze.

Ambulante Pflegedienste

Ohne die Tätigkeit ambulanter Pflegedienste könnte der Wunsch nach weitgehender Selbstständigkeit vieler Pflegebedürftiger nicht erfüllt werden.

Selbstständigkeit und Eigenverantwortung erhalten

Die sozialpflegerischen Dienste tragen entscheidend dazu bei, den Wunsch vieler Senioren und Pflegebedürftiger zu verwirklichen, möglichst lange ein Leben in weitgehender Selbstständigkeit und Eigenverantwortung zu führen. Sie bilden neben den pflegenden Angehörigen eine weitere wichtige Säule der häuslichen Pflege.

Sozialstationen, Krankenpflegestationen, Nachbarschaftshilfe, Familienpflege

Fachkräfte der Alten- und Krankenpflege

Sozialstationen, Krankenpflegestationen und Nachbarschaftshilfen bieten in erster Linie Kranken- und Altenpflege durch ausgebildete Kräfte an. Dort erhalten Sie Leistungen der sogenannten Grund- und Behandlungspflege und der hauswirtschaftlichen Versorgung.

Pflege ist ein Dienst von Menschen an Menschen. Unsere Pflegekräfte leisten tagtäglich Großartiges bei ihrem Einsatz. Für diese wichtige gesellschaftliche Leistung danke ich ganz herzlich!
Melanie Huml, Staatsministerin

Grundpflege

Unter Grundpflege ist dabei Unterstützung bei folgenden gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen im Ablauf des täglichen Lebens zu verstehen:

  • Im Bereich der Körperpflege beim Waschen, Duschen, Baden, bei der Zahnpflege, beim Kämmen, beim Rasieren und beim Toilettengang
  • im Bereich der Ernährung beim mundgerechten Zubereiten und bei der Aufnahme der Nahrung
  • im Bereich der Mobilität beim selbständigen Aufstehen und Zu-Bett-Gehen, An- und Auskleiden, Gehen, Stehen, Treppensteigen und beim Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung.
Pflegerin hilft älterer Dame beim Waschen. Foto: Stefan Ernst

Hauswirtschaftliche Versorgung

Die hauswirtschaftliche Versorgung beinhaltet das Einkaufen, Kochen, Reinigen der Wohnung, Spülen, Wechseln und Waschen der Wäsche und Kleidung sowie das Beheizen.

Pflegerin verabreicht älterem Herren eine Spritze.

Behandlungspflege

Die Behandlungspflege wird ärztlich verordnet und umfasst alle Leistungen der medizinischen Versorgung, wie zum Beispiel Medikamentengabe, Anlegen und Wechseln von Verbänden oder Verabreichung von Spritzen.

Familienpflege

Die Familienpflege ist ein wichtiger Baustein zur Stützung und Stabilisierung der Familie in Krisensituationen. Die Familienpflege tritt dann ein, wenn die Person, die bisher einen Haushalt mit mindestens einem Kind geführt hat, in der Regel Mutter oder Vater, diesen zum Beispiel wegen Krankheit, Schwangerschaft, Erholungs- oder Kuraufenthalt nicht mehr selbst oder nicht mehr alleine führen kann.

Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrer Krankenkasse.

Eine Auflistung der Familienpflegestationen finden Sie hier:

Deckblatt Konzept zur Weiterbildung zur „Fachkraft für familienunterstützende Haushaltsführung“
10.12.2018

Weiterbildung zur „Fachkraft für familienunterstützende Haushaltsführung“

Bürgerinnen und Bürger mit entsprechenden beruflichen Voraussetzungen können sich in der Familienpflege engagieren. Um die damit verbundenen Herausforderungen anzunehmen und zu bewältigen, wird ab 2019 die Weiterbildung zur „Fachkraft für familienunterstützende Haushaltsführung“ angeboten.

Mehr

Kostenübernahme

Bei Pflegebedürftigkeit können die Kosten der Grundpflege sowie der hauswirtschaftlichen Versorgung ganz oder teilweise über Sachleistungen der Pflegekasse abgedeckt werden.

Pflegedienste in Ihrer Nähe

Einen Pflegedienst in ihrer Nähe finden Sie zum Beispiel über den Pflegedienstnavigator der AOK.

Publikationen zum Thema

  • Pflegewirtschaft und Pflegeinfrastruktur in BayernPflegewirtschaft und Pflegeinfrastruktur in Bayern