Green Hospital-Krankenhäuser - Best Practice Maßnahmenbeschreibung

Maßnahme für Klinikum Ingolstadt GmbH

Optimierung der Heizungs-, Klima- und Lüftungsanlagen

Kategorie der Maßnahme:
Optimierung der Heizungs-, Klima- und Lüftungsanlagen

Beschreibung der Maßnahme:
Ausrüstung der Lüftungsanlagen und Fernleitungspumpen LUVO mit neuen Frequenzumrichtern. Energiesparende bedarfsabhängige Druck- bzw. Volumenstromregelung.Spitzenlastprogramme über stetigen Abwurf, (ab einer vorgegebenen Maximallast des Hauses wird stetig die Motorleistung reduziert. Ausgewählte Anlagen können abgeschaltet werden oder auf vorgegebene Leistungen weiter laufen).Verbesserung der Regelungsstrategie der versorgungstechnischen Anlagen.

Anlass/Überlegungen, die zur Umsetzung der Maßnahme geführt haben:
Aufgrund der Ersatzteilbeschaffung wurden alle nicht mehr verfügbaren Anlagenteile erneuert;
Machbare und wirtschaftlich sinnvolle Maßnahmen zur Energieeinsparung wurden umgesetzt;
Zusätzliche Anforderungen des Klinikums Ingolstadt waren zu berücksichtigen

Investitionskosten:
€ 2.100.000

Öffentliche Fördermittel:
1. Förderung: Konjunkturpaket II des Bundes : € 1.000.000

Einsparungen durch die Maßnahme (zum Beispiel Betriebskosten, CO2-Ausstoß):
ca. 1.000 t CO2 Einsparung

Sonstige (nicht messbare) Verbesserungen (zum Beispiel Atmosphäre):
RLT-Anlagen laufen ruhiger und mit verbessertem Anlagenverhalten

Resonanz bei Patienten, Mitarbeitern, Besuchern usw.:
Trotz enormer Energieeinsparung gibt es weder Klimaveränderungen noch Komforteinbußen.

Empfehlungen/Erfahrungen aus dem Projekt für andere Krankenhäuser:
Beim Einsatz vieler Frequenzumrichter sind Netzmessungen vor und nach dem Umbau unabdingbar.

Zurück zur Seite Green Hospital Initiative Bayern Krankenhaus ansehen