Green Hospital-Krankenhäuser - Best Practice Maßnahmenbeschreibung

Maßnahme für RoMed Klinikum Rosenheim

Automatisierte Gebäudeleittechnik

Kategorie der Maßnahme:
Automatisierte Gebäudeleittechnik

Beschreibung der Maßnahme:
Ständige Erweiterung und Erneuerung der GLT um den neusten Standards (BACNET) gerecht zu werden. 2011 auf BACNET und virtuellen Server umgerüstet.

Anlass/Überlegungen, die zur Umsetzung der Maßnahme geführt haben:
Bereits seit 1993 betreibt das RoMed Klinikum Rosenheim eine automatisierte GLT zur Überwachung und Optimierung der Austechnischen Anlagen. Mittlerweile sind 90% aller Anlagen (HLS u. Sonderanlagen) aufgeschaltet und werden von Mitarbeitern der technischen Abteilung betreut/optimiert.

Investitionskosten:
€ 13.000

Öffentliche Fördermittel:

Einsparungen durch die Maßnahme (zum Beispiel Betriebskosten, CO2-Ausstoß):

Sonstige (nicht messbare) Verbesserungen (zum Beispiel Atmosphäre):
Weniger Laufwege der Mitarbeiter durch gezieltes Eingreifen. Weniger Bereitschaftseinsätze, da von zu Hause ein Eingreifen möglich ist. Durch diesen Standard ist es möglich alle zukünftigen, neue Anlagen aufzuschalten.

Resonanz bei Patienten, Mitarbeitern, Besuchern usw.:
Haben die Mitarbeiter die Vorteile erst mal erkannt, wollen sie Fähigkeiten einer GLT nicht mehr missen.

Empfehlungen/Erfahrungen aus dem Projekt für andere Krankenhäuser:
Eine GLT ist zwingend notwendig um die Anlagen zu optimieren. Dazu unbedingt einen Mitarbeiter abstellen!

Zurück zur Seite Green Hospital Initiative Bayern Krankenhaus ansehen