Green Hospital-Krankenhäuser - Best Practice Maßnahmenbeschreibung

Maßnahme für RoMed Klinikum Rosenheim

Optimierung der Heizungs-, Klima- und Lüftungsanlagen

Kategorie der Maßnahme:
Optimierung der Heizungs-, Klima- und Lüftungsanlagen

Beschreibung der Maßnahme:
- Austausch alter Lüftungsgeräte ohne WRG- Energieeffizienter Umbau, durch neue Regelung und Frequenzumformer- Lüftungsventilatoren von pneumatischer Schaufelradverstellung auf FU-Regelung umgebaut- Be-/Entfeuchtungsregelung optimiert

Anlass/Überlegungen, die zur Umsetzung der Maßnahme geführt haben:
Klima/Lüftungsanlagen optimieren

Investitionskosten:
€ 80.000

Öffentliche Fördermittel:

Einsparungen durch die Maßnahme (zum Beispiel Betriebskosten, CO2-Ausstoß):
23.000,-€ im Jahr 200446.500,-€ im Jahr 2014Ansatz: 406kg/MWh CO2ca. 102t CO2 Einsparung

Sonstige (nicht messbare) Verbesserungen (zum Beispiel Atmosphäre):
Lärmreduzierung der Lüftungsventilatoren und dadurch deutliche Reduzierung der Schallübertragung im Haus.

Resonanz bei Patienten, Mitarbeitern, Besuchern usw.:
Keine Beschwerden mehr, über Lärm in Lüftungszentrale.

Bemerkungen:
Für die CO2 Berechnung liegen nachfolgende Werte zu Grunde:- bei Strom 0,409 kg/kWh bzw. 409 kg/MWh- bei Wärme (Fernwärme) 0,148 kg/kWh bzw. 148kg/MWh- oft ist es auch eine Mischkalkulation, abhängig von den Strom- u. FW-Anteilen.

Zurück zur Seite Green Hospital Initiative Bayern Krankenhaus ansehen