Patientin mit Impfbuch bei Arzt.

Impfen: Eine wirkungsvolle Vorbeugemaßnahme

www.schutz-impfung-jetzt.de informiert über eine der einfachsten und wirkungsvollsten Maßnahmen zum Schutz vor Infektionskrankheiten: Impfungen.

Ziel von Impfungen ist es, Infektionskrankheiten vorzubeugen, bei denen schwere Komplikationen, wie zum Beispiel Hirnhautentzündung, Schädigungen des Herzmuskels, Lähmungen, Unfruchtbarkeit etc., auftreten oder die sogar tödlich verlaufen können. Bei hohen Durchimpfungsraten ist es sogar möglich, Krankheiten auszurotten, bzw. diejenigen zu schützen, die nicht geimpft werden können, zum Beispiel Säuglinge oder immungeschwächte Menschen. Wie erfolgreich Impfungen sind, belegt nicht zuletzt die Ausrottung der Pocken im Jahr 1980 durch konsequente Impfprogramme.

Kampagne „Masern – keine harmlose Kinderkrankheit“

Immer mehr Jugendliche und Erwachsene erkranken an Masern. Deshalb hat das Bayerische Gesundheitsministerium die Kampagne „Masern – keine harmlose Kinderkrankheit“ mit einem neuen Video „Masern – keine harmlose Kinderkrankheit“ gestartet.

Masern - keine harmlose Kinderkrankheit

Bei Abspielen des Videos erklären Sie sich mit der Übertragung Ihrer Daten an YouTube einverstanden. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ja
Bereits die Kleinsten vor Infektionskrankheiten schützen!

Bereits die Kleinsten vor Infektionskrankheiten schützen!

Zum Start des neuen Kindergartenjahrs hat das Bayerische Gesundheitsministerium ein Informationsblatt herausgegeben, das über Masern sowie mögliche Krankheitsfolgen und weitere empfohlene Schutzimpfungen Auskunft gibt. Dieses ist auch in mehreren Sprachen verfügbar.

Mehr

Impfungen – Gut zu wissen

Erfahren Sie mehr über Schutzimpfungen und welche Maßnahmen Bayern gegen Impflücken verfolgt.

Mehr

Impfkalender

Der interaktive Impfkalender bietet einen informativen Überblick zu aktuellen Impfempfehlungen.

Mehr

Impfschutz vor Reisen

Ab zu Abenteuer oder Entspannung in ferne Länder? Mit dem richtigen Impfschutz kein Problem.

Mehr

Gelbfieberimpfstellen in Bayern

Die Gelbfieberimpfung muss nach den Internationalen Gesundheitsvorschriften von einer durch die Landesbehörden autorisierten Gelbfieberimpfstelle vorgenommen werden.

Mehr
Aus dem Bayerischen<br />
Präventionsplan

Aus dem Bayerischen
Präventionsplan

Die weitere Steigerung der Impfraten ist eine der Zukunftsaufgaben, die im Bayerischen Präventionsplan festgehalten sind. Gelingen kann dies durch die Zusammenarbeit der vielfältigen Akteure aus Wissenschaft, Gesundheitspolitik, Forschung, Ärzteschaft, Öffentlichem Gesundheitsdienst und der Kostenträger.

Mehr