Arzt untersucht älteren Patienten.

Vorsorge-Untersuchung zur frühen Erkennung von Krebs

Durch das frühe Erkennen von Krebs ist die Chance auf Heilung viel höher. Zum Beispiel bei Darm-Krebs. Gehen Sie daher zur Vorsorge-Untersuchung.

Marke Leichte Sprache

Durch Vorsorge-Untersuchungen können bestimmte Krebs-Arten früh erkannt und behandelt werden.
Dadurch steigt die Chance geheilt zu werden.
Nutzen Sie die Angebote zur Vorsorge.
Und nehmen Sie sich die Zeit für diese wichtigen Untersuchungen.

Fach-Leute erforschen die Krankheiten.
Sie wollen die Krankheiten früher erkennen.
Und sie wollen wissen, was man machen kann, damit die Krankheit verhindert wird.
Und die Fach-Leute überlegen, welche Untersuchungen gemacht werden können, damit man die Krankheiten früher sieht.

Durch Vorsorge-Untersuchungen können bestimmte Krankheiten früh erkannt werden.
Oft ist dann die Chance auf Heilung sehr hoch.

Fachkräfte

Die Untersuchungen zur frühen Erkennung von Krebs kosten Geld.
Meistens bezahlt die Kranken-Kasse die Rechnung.

Geldscheine und Muenzen

Die Untersuchung zur frühen Erkennung von Krebs wird Frauen ab dem 20. Lebens-Jahr angeboten, Männern ab dem 35. Lebens-Jahr.

Weitere Informationen über diese Untersuchungen können Sie vom Bundes-Ministerium für Gesundheit bekommen.

Vorsorge bei Darm-Krebs

Das Bayerische Gesundheits-Ministerium hat einen Krebs-Bericht geschrieben.

In dem Bericht steht,
dass Darm-Krebs die 2.-häufigste Krebs-Erkrankung ist.
Jedes Jahr erkranken in Bayern
9000 Menschen an Darm-Krebs,
3000 Menschen sterben daran.

Buch

Wenn man den Krebs früh erkennt,
kann der betroffene Mensch sehr oft geheilt werden.
Trotzdem gehen nur wenige Menschen zur Untersuchung.
Dabei wird eine Untersuchung zur frühen Erkennung von Krebs
jedem Menschen ab dem 50. Lebens-Jahr angeboten.
Und das jedes Jahr.

Tuer mit Aufschrift Arzt

Eine Darm-Spiegelung ist eine besondere Untersuchung,
um Darm-Krebs früh zu erkennen.
Ab dem 55. Lebens-Jahr zahlt diese Untersuchung die Kranken-Kasse.
Man kann 10 Jahre später noch einmal eine kostenlose Untersuchung machen.

Das Bayerische Staats-Ministerium für Gesundheit und Pflege
unterstützt ein Projekt.
Dieses Projekt möchte mehr Menschen über die Vorteile
der Untersuchung zur frühen Erkennung von Krebs aufklären.

Die Kassen-Ärztliche Vereinigung von Bayern
und die Techniker Kranken-Kasse machen auch bei dem Projekt mit.

Untersuchungen zur Vorsorge bei Frauen und Männern

Das Bayerische Staats-Ministerium für Gesundheit und Pflege
hat ein Falt-Blatt heraus-gegeben.
Zusammen mit anderen Partnern.
Das Falt-Blatt heißt: Bayern gegen Darm-Krebs.
Im Falt-Blatt stehen Informationen zur Vorsorge bei Darm-Krebs.
Zum Beispiel über Untersuchungen durch eine Darm-Spiegelung.
Bei einer Darm-Spiegelung schaut der Arzt mit einer Kamera in den Darm.
Dadurch kann er erkennen, ob es dort Krebs gibt oder nicht.
Oder wie durch einen Stuhlblut-Test der Darm-Krebs früh erkannt werden kann.

Infozeichen in einem blauen Kreis.

Was können Sie selbst zur Vorsorge bei Darm-Krebs tun?

Achten Sie auf Veränderungen bei ihrem Darm.

Veränderungen sind zum Beispiel:

  • Anhaltende Durchfälle.
  • Verstopfungen.
  • Und Blut im Stuhl.

Bei diesen Veränderungen gehen Sie bitte zu Ihrem Arzt.
Er kann Ihnen helfen.

Arzt im Gespräch mit einem Patienten

Regeln für die Vorsorge bei Darm-Krebs

Regel 1: Achten Sie auf Ihr Gewicht.

Wenn Sie gesund leben, erkranken Sie wahrscheinlich nicht so schnell an Krebs.
Über-Gewicht kann zu Darm-Krebs führen.

Regel 2: Achten Sie auf Ihre Ernährung.

Achten Sie auf vollwertiges Essen.
Und auf Essen mit vielen Ballast-Stoffen.
Essen Sie genügend frisches Obst und Gemüse.
Es werden mindestens 5 Portionen am Tag empfohlen.
Und essen Sie wenig Salz oder Produkte aus tierischen Fetten,
wie zum Beispiel Fleisch von Schweinen und Rindern.

Eine Frau genießt ihr Essen.

Regel 3: Bleiben Sie in Bewegung.

Wenn Sie gesund leben,
ist die Wahrscheinlichkeit geringer,
an Krebs zu erkranken.
Bewegen Sie sich mindestens eine halbe Stunde am Tag.

Joggerin hält Apfel in der Hand.

Regel 4: Trinken Sie möglichst wenig Alkohol.

Regel 5: Rauchen Sie nicht.

Regel 6: Achten Sie auf Veränderungen bei Ihrer Darm-Tätigkeit.

Machen Sie die Untersuchungen zur Vorsorge.

Vorsorge bei Haut-Krebs

Haut-Krebs ist eine häufige Krebs-Art.
In jedem Jahr gibt es über 3000 Menschen, die neu an Haut-Krebs erkranken.
Das steht auch im Bayerischen Krebs-Bericht.
Eine wichtige Ursache für Haut-Krebs ist zu viel Sonnen-Bestrahlung.
Und zu viele Sonnen-Brände.

Aerztin schaut sich braunen Fleck auf Unterarm von einem Mann an

Es gibt viele verschiedene Arten von Haut-Krebs.
Die Arten sind unterschiedlich gefährlich.
Seit dem Juli 2008 bezahlt die gesetzliche Kranken-Kasse
die Untersuchungen zur Vorsorge von Haut-Krebs.
Alle 2 Jahre können sich Menschen ab dem 35. Lebens-Jahr kostenlos untersuchen lassen.

Hand mit Gelscheinen und Muenzen

Der Text in Leichter Sprache ist von:

Der Text ist erstellt und geprüft vom Büro für Leichte Sprache im CJD Erfurt.
Große Ackerhofsgasse 15
99084 Erfurt
Telefon: 03 61 – 65 88 66 87
leichte-sprache@cjd-erfurt.de
www.büro-für-leichte-sprache.de

CJD Logo.

Die Bilder sind von:

Katharina Magerl und Melanie Skowronek-Stieb vom Büro für Leichte Sprache im CJD Erfurt

Eine Frau vom CJD in Erfurt malt ein Bild für die Internetseite.